Klebtechnische Fertigung

Die Qualität geklebter Produkte wird maßgeblich durch den Klebprozess bestimmt

Neue Werkstoffe und Materialkombinationen in Verbindung mit höchsten Anforderungen an die Verbindungen haben die Klebtechnik vor allem in Hochtechnologiebereichen zur bevorzugten Fügetechnik werden lassen. Die Fügetechnik Kleben ihrerseits stellt hohe Anforderungen an den Anwender. Umfassende Kenntnisse aus Chemie, Physik und Ingenieurwissenschaften werden für einen erfolgreichen Einsatz der Klebtechnik benötigt.

Der hierfür notwendige interdisziplinäre Ansatz führt im Bereich Klebtechnische Fertigung des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM zu Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, welche die komplette Prozesskette von der Klebstoffauswahl bis zur Fertigungsintegration umfasst. Ein Team aus Naturwissenschaftlern (Chemie, Physik), Ingenieuren (Maschinenbau, Bauwesen, Mechatronik, Bionik) und Technikern arbeitet an den Schwerpunkten

  • Klebstoffauswahl und Klebstoffqualifizierung
  • Charakterisierung von Klebstoffen und Klebverbindungen
  • Dosiertechnik, Mischtechnik und Applikationstechnik
  • Konzepte für die klebtechnische Fertigung
  • Automatisierung und Fertigungsintegration
  • Qualitätssicherung und Optimierung der Produktion