Sinter- und Verbundwerkstoffe

Anwendungsspezifische Werkstofflösungen für technische Innovationen

Pulvermetallurgische Technologien bieten einzigartige Möglichkeiten, Eigenschaften und spezielle Eigenschaftskombinationen in Werkstoffen und Bauteilen zu realisieren. Im Fokus unserer Entwicklungen stehen die Verbesserung und Erweiterung des Eigenschaftsspektrums von Werkstoffen und Bauteilen sowie deren wirtschaftliche und ressourcenschonende Fertigung.

Die vielfältigen pulvermetallurgischen Fertigungsmöglichkeiten werden für verschiedenste Werkstoffentwicklungen angewendet oder aber gezielt weiterentwickelt bzw. angepasst. Beispiele sind hochfeste Leichtbauwerkstoffe, Werkstoffe für tribologische Beanspruchungen sowie Hochtemperaturwerkstoffe für die Automobilindustrie sowie die Luft- und Raumfahrt. Die Kombination von Eigenschaften, beispielsweise hohe thermische Leitfähigkeit und geringer thermischer Ausdehnungskoeffizient für passive Kühlkörper in der Elektronik oder hohe Verschleißbeständigkeit und Korrosionsbeständigkeit, können mit metallischen Verbundwerkstoffen realisiert werden. Außerdem bestehen fertigungstechnische Möglichkeiten, gezielt die Dichte zu variieren und Porosität sowie Porengröße in Bauteilen gezielt den Anwendungserfordernissen anzupassen. Beispiele sind Reibschichten oder Kapillarstrukturen für das thermische Management. Lösungen für die effiziente Energieumwandlung mittels thermoelektrischer und magnetokalorischer Werkstoffe werden erarbeitet. Die additive Fertigung zur Herstellung hochkomplexer und funktionsintegrierter Bauteile und Strukturen ist ein wichtiges Arbeitsgebiet der Abteilung. Mit dem selektiven Elektronenstrahlschmelzen, einem pulverbettbasierten additiven Fertigungsverfahren, werden Werkstoff- und Bauteilentwicklungen inklusive konstruktiver Fragestellungen und der Topologieoptimierung durchgeführt.     

Mit unserer Werkstoffkompetenz und dem Prozessverständnis entlang der Fertigungskette vom Pulver zum Bauteil erarbeiten wir Lösungen für spezifische Bauteilanforderungen aus verschiedensten Technikbereichen und überführen diese in die industrielle Fertigung. Hierfür stehen modernste Anlagen und Technologien sowie Charakterisierungsmöglichkeiten zur Verfügung.