Entwicklungsziele

Das »Fraunhofer-Projektzentrum Wolfsburg« konzentriert sich inhaltlich auf die drei Schwerpunkte »Textile Fertigungskette«, »Hybridisierung mit metallischer Matrix« und »Elektrofahrzeug-Komponenten«. Gemeinsam mit allen Partnern sollen dabei sowohl Lösungen für die technologischen Herausforderungen des ressourcenschonenden und kostengünstigen Leichtbaus entwickelt werden, als auch Beiträge zu gesellschaftlich-ökologischen Fragestellungen wie die Steigerung der Effizienz, die Senkung verkehrsbedingter Emissionen oder das Recycling von Leichtbau-Fahrzeugkomponenten geleistet werden.

Die Fahrzeugproduktion erfordert erhebliche Mengen an verschiedenen Rohstoffen, die nur zum Teil aus heimischen Ressourcen gewonnen werden können. Als ressourcenarmes Land sind die Rohstoffverfügbarkeit, die Möglichkeiten der Rohstoffveredelung, die Ressourceneffizienz, die Nutzung von Recyclaten sowie die Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe und die effiziente Kombination verschiedener Materialen zu einem hybriden Werkstoff oder Bauteil ein wichtiger Standortfaktor.