Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Busse

Studium/akademisch-berufliche Stationen

seit 2003 Institutsleiter des Fraunhofer IFAM, Institutsbereich Formgebung und Funktionswerkstoffe, zeitgleich Berufung auf den Lehrstuhl für »Endformnahe Fertigungstechnik« am Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen  
2001-2003 Leiter des Forschungsfeldes »Produktionsprozesse und Entwicklungsverfahren«, Verantwortlichkeit für die Produktionsforschung im gesamten Volkswagen Konzern  
1997-2001 Mitglied der Forschungsleitung im Volkswagen Konzern, verantwortlich für die Geschäftsführung, Finanzierung, Business-Management, Forschungsmarketing und Technologievorausplanung  
1996 Habilitation auf dem Gebiet werkstoffbezogene Fertigungstechnik an der Universität Paderborn  
1994 - 1997 Leiter der Entwicklungsabteilung »Lost Foam« bei der Volkswagen AG  
1992 - 1994
Oberingenieur im Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik an der Universität Paderborn  
1992 Promotion im Bereich des Leichtmetallgießens an der Universität Paderborn  
1988 – 1992 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik an der Universität Paderborn  
1981 – 1988 Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt Fertigungstechnik an der Universität-Gesamthochschule Paderborn und parallel Abschluss eines Musikstudiums  

Weitere Funktionen/Mitgliedschaften

seit 2014               Sprecher und Gesamtkoordinator des Fraunhofer-Projektzentrums Wolfsburg  
seit 2013
Sprecher der Fraunhofer Systemforschung Elektromobilität  
seit 2010
Mitglied des Lenkungskreises Fraunhofer-Allianz Verkehr  
seit 2009
Sprecher und Gesamtkoordinator der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg  
seit 2009
Sprecher der Zentralen wissenschaftlichen Einrichtung ISIS (Integrated Solutions in Sensorial Structure Engineering) der Universität Bremen  
seit 2005 stellv. Vorsitzender Lost Foam Council e. V.