Referenzen - Forschungsprojekte

Aluminium statt Kupfer

Gleichstrommaschine mit gegossenen Wendepolspulen aus Aluminium.
© Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG
Gleichstrommaschine mit gegossenen Wendepolspulen aus Aluminium.

In Zusammenarbeit mit der Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG in Bremen hat das Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM erstmals eine Aluminiumwicklung im Lost Foam-Gießverfahren für Großmotoren entwickelt. Die gießtechnische Herstellung ermöglicht es, die Kupferspule durch eine elektrisch äquivalente Aluminiumwicklung zu ersetzen und dabei Rohstoffkosten, Gewicht und Verluste einzusparen.

»Die durch die Gießtechnik erzielte Verbesserung der Kühlleistung hat unsere Erwartungen übertroffen«, so der Entwicklungsingenieur Michael Jakob von den Lloyd Dynamowerken. »Wir sehen in dieser Technologie mit ihren gestalterischen Freiheiten auch das Potenzial, in zukünftigen Anwendungen Wirkungsgrad und Leistungsdichte elektrischer Maschinen zu steigern« ergänzt Jakob.

 

 

Leistungen am Fraunhofer IFAM:

  • Gießgerechte Auslegung der Spule und des Angusssystems
  • Fertigung von Prototypen