Nachdämmung alter Wärmedämmverbundsysteme

Nachdämmung (»Aufdoppelung«) alter Wärmedämmverbundsysteme an Wohngebäuden

Laufzeit

August 2014 – August 2016

Förderer/Auftraggeber

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung und vier Industrieunternehmen

Projektpartner

Brillux GmbH & Co. KG, DAW SE GB alsecco, DAW SE GB CAPAROL, Sto SE & Co KGaA

Inhalt

Mit dem Projekt wurden 5 Ziele verfolgt:

  1. Erforschung der Potenziale der Aufdoppelung älterer Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) an Wohngebäuden auf der Zeitachse bis 2030 ( Flächen, Energiesparwirkung, CO2-Reduktion)
  2. Erforschung der Erfahrungen mit WDVS-Aufdoppelung
  3. Erarbeitung von Kriterien zur Berücksichtigung und Beurteilung von Aspekten der Nachhaltigkeit, Technik und Gestaltung bei der Nachdämmung
  4. Ermittlung der Wirtschaftlichkeit von WDVS-Aufdoppleung
  5. Verbreitung der Ergebnisse in der Fachöffentlichkeit

Projektbericht zum Download