Abgeschlossene Forschungsprojekte im Bereich »Grenzflächenforschung« (Auswahl)

Simulation von molekularen Wechselwirkungen an Grenzflächen
© Fraunhofer IFAM

Simulation von molekularen Wechselwirkungen an Grenzflächen

Gefügte CFK-Metall-Verbindung – Prüfkörper für Korrosionstest
© Fraunhofer IFAM

Gefügte CFK-Metall-Verbindung – Prüfkörper für Korrosionstest

Aerosol Benetzungstest
© Fraunhofer IFAM

Aerosol Benetzungstest

Qualitätsgesicherte Oberflächenvorbehandlung für das Kleben und Lackieren in der Flugzeugfertigung

Zur automatisierten Reinigung und Aktivierung verschiedener luftfahrtrelevanter Werkstoffe wurden qualitätsgesicherte Vorbehandlungsmethoden entwickelt, die vor dem Kleben und dem Lackieren der jeweiligen Bauteile eingesetzt werden können. Im Ergebnis konnte für das Kleben eine qualitätsgesicherte Vorbehandlung der untersuchten und mit verschiedenen Fertigungshilfsmitteln (Trennmittel, Trennfolie, Abreißgewebe) hergestellten CFK-Bauteile erfolgreich entwickelt werden. Diese besteht aus einer kombinierten Oberflächenvorbehandlung  mittels  einer CO2-Schneestrahlreinigung mit nachgeschalteter Atmosphärendruck-Plasmaaktivierung und einer anschließenden Qualitätssicherung durch die Aerosol-Benetzungsprüfung. Im Hinblick auf die Entfernung von Resten verschiedener Fertigungshilfsmittel auf unterschiedlichen Bauteiloberflächen vor dem Lackieren konnte die Anwendbarkeit der ausgewählten Oberflächenvorbehandlungsverfahren (Vorreinigung, Vakuumsaugstrahlen, Niederdruck-Plasma, IR-Laser-Behandlung) sowie der entsprechenden Qualitätssicherung mittels Aerosol-Benetzungsprüfung, Laser Induced Breakdown Spectroscopy (LIBS) und Streulichtverfahren gezeigt werden.

Abschlussbericht Qualitätsgesicherte Oberflächenvorbehandlung vor dem Kleben/Lackieren (QualiVor)

 

Vorbehandlungsverfahren zur Herstellung definierter Magnesiumoberflächen

Die Korrosionseigenschaften von beschichteten Magnesiumwerkstoffen werden wesentlich beeinflusst vom Zustand der Magnesiumoberfläche vor der Beschichtung. Durch eine geeignete Kombination von nasschemischen Reinigungs- und Beizprozessen lassen sich auch unterschiedliche Magnesiumoberflächen so vorbehandeln, dass sich eine ausreichende Korrosionsschutzwirkung durch die nachfolgende Schutzbeschichtung erreichen lässt.

Abschlussbericht (pdf)

 

Qualitätssicheres Vorbehandeln und Kleben durch den Einsatz optischer Emissionsspektroskopie - Safebond

Im Rahmen des vorliegenden Forschungsvorhabens wurde eine neuartige Inline-fähige Methode basierend auf der optischen Emissionsspektroskopie zur Überwachung und Beurteilung des Vorbehandlungsprozesses mittels AD-Plasmadüsen entwickelt und untersucht. Dabei dienten die Plasmadüsen nicht nur zur Vorbehandlung der Oberflächen, sondern auch als Anregungsquelle zur Erzeugung der optischen Emissionen für die Analytik.

Ergebniszusammenfassung (PDF)

 

Korrosionsschutz elektronischer Baugruppen durch Schutzlackierungen

Mit zunehmenden Anwendungsbereichen elektronischer Schaltungen steigen auch deren Anforderungen an geeignete Korrosionsschutzsysteme. Die Wirkung von Korrosionsschutzbeschichtungen hängt u.a. von der Adhäsion der Schicht auf der zu schützenden Baugruppenoberfläche ab. Diese wiederum wird wesentlich durch die Vorbehandlung und Reinigung des Substrats vor der Beschichtung bestimmt.

Abschlussbericht (PDF)

 

Einfluss siliconhaltiger Trennmittel auf die Haftfestigkeit von Klebebändern

Bei der Produktion von Haftklebebändern werden häufig Trennpapiere oder Trennfolien auf Siliconbasis eingesetzt. Steigende Anforderungen an die Qualität und Reproduzierbarkeit von Haftklebungen sowie die Suche nach den Ursachen im Fall von unvorhergesehenen Adhäsionsschäden sind daher unmittelbar mit der Fragestellung verbunden, ob und auf welche Weise ein Transfer mobiler Siliconbestandteile auf die Oberfläche der Haftklebstoffe auftritt.

Weitere Informationen (PDF)

 

Korrosion im Fokus: Von der Grundlagenforschung zum anwendungsreifen Schutzkonzept

Zu einem der Schwerpunktthemen im Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM ist die Korrosion geworden. Im Bereich Klebtechnik und Oberflächen wird seit vielen Jahren in verschiedenen Arbeitsgruppen und Organisationseinheiten zu Verfahren und Technologien geforscht, in denen es um den Schutz von Oberflächen geht. Mit hohen Investitionen in Personal und apparative Ausstattung wurden Weichen für die Zukunft gestellt: In verschiedenen Arbeitsgruppen, insbesondere der Elektrochemie, aber auch in der Grenzflächenanalytik, Metallographie, Lacktechnik und mit Molecular Modelling werden die Schäden und Mechanismen der Korrosion untersucht sowie ein effizienter und kostengünstiger Korrosionsschutz entwickelt.

Weitere Informationen (PDF)

Forschungsprojekte