Forschungsprojekte im Bereich »Klebstoffe und Polymerchemie«

Steigerung der Lebensdauer elektronischer Komponenten und Sensoren durch eine neuartige Kombination von Klebe- und Dichttechnik

Ziel des Projektes war die Verbesserung der Barriereeigenschaften UV-aktivierbarer Klebstoffe durch Modifikation mit Füllstoffen, um die Lebensdauer elektronischer Komponenten und Sensoren zu steigern. Für die Arbeiten wurden ein cycloaliphatischer Epoxidharzklebstoff und zwei Acrylat-Polyurethan-Hybridklebstoffe ausgewählt. Es wurde nach formanisotropen und formisotropen Füllstoffen unterschiedlicher Partikelgröße mit und ohne organischer Oberflächenmodifizierung sowie nach feuchteabsorbierenden Füllstoffen recherchiert. Insgesamt wurden 31 verschiedene Füllstoffe in die Klebstoffe dispergiert. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Viskosität des Klebstoffs nur so weit ansteigt, dass eine Klebstoffapplikation, beispielsweise durch Dispensen, noch möglich war und die Klebstoffe sich trotz der Füllstoffe mittels UV-Strahlen härten lassen. Der cycloaliphatische Epoxidharzklebstoff reagierte sehr empfindlich auf das Einarbeiten von Füllstoffen bezüglich der UV-Härtung.

Weitere Informationen (PDF)