Lackapplikation und Beschichtungstechnik

Lackapplikation und Beschichtungstechnik
© Fraunhofer IFAM

Lackierautomat und klimatisierte Kabine gewährleisten reproduzierbare Lackierqualität

In den Laboren und dem Versuchstechnikum des Fraunhofer IFAM werden maßgeschneiderte prozesstechnische sowie anlagentechnische Lösungen zur ressourceneffizienten und wirtschaftlichen Verarbeitung von Flüssiglacken, UV-Lacken bzw. Pulverlacken entwickelt.

Dazu stehen Anlagen im Produktionsmaßstab zur Oberflächenvorbehandlung (Kunststoffe, Faserverbundkunststoffe, Metalle etc.), zur Lackversorgung und Lackapplikation, zur Lacktrocknung bzw. Lackhärtung einschließlich Kältetrocknung, IR-Strahlern und UV-Strahlern sowie eine Ringleitungsanlage zur Verfügung.

Die richtige Prozessauswahl und Anlagenauswahl ist für die Wirtschaftlichkeit eines Lackierbetriebs über viele Jahre hinweg entscheidend – und hierfür können die Kunden das umfangreiche praxisorientierte Dienstleistungsangebot der Lacktechnik-Experten nutzen:

Portfolio

  • Systematische Untersuchungen zum Einfluss der Umgebungs-, Lackapplikations-, Substrat- und Lackmaterialparameter auf die Beschichtungsqualität
  • Verfahrensvergleiche
  • Machbarkeitsuntersuchungen
  • Entwicklung von Lösungen zur zeit- bzw. energiesparenden Lacktrocknung bzw. Lackhärtung, z. B. IR-Härtung, UV-Härtung
  • Numerische Simulationen zur Optimierung
    • des Lackfilmverlaufs auf unterschiedlichen Substratoberflächen
    • der Lackhärtung mittels IR- bzw. UV-Strahlern
    • der Dosier- und Pumpeinheiten
    • des Scherverhaltens von Lacksystemen
    • der Prozesse
  • Schwachstellenanalysen
  • Technologiebewertungen
  • Erprobung und Vergleich von Lacken sowie Lackiereinrichtungen
  • Arbeitsmethodenoptimierung und Arbeitsplatzgestaltung
  • Workshops und Seminare
  • Schulung
  • Beratung