Rohstoffuntersuchungen, Richtformulierungen

Neue Beschichtungsrohstoffe

In der heutigen Zeit besteht eine verstärkte Nachfrage nach neuen Rohstoffen, um die immer größer werdenden Anwendungsbereiche von Beschichtungen zu ermöglichen und sie darüber hinaus zu erweitern. Die Einführung neuer Produkte in die Lackindustrie ist oft verbunden mit verschiedensten Hürden, die überwunden werden müssen. Besitzt ein mögliches Produkt ein Potenzial als Beschichtungsrohstoff, muss es aussagekräftige Ergebnisse in unterschiedlichsten Prüfungen und Versuchen erzielen, um eine Akzeptanz auf dem Markt zu erlangen. In der Anfangsphase der Verwendung und des Einsatzes eines Rohstoffs besteht oft die Problematik der richtigen und gezielten Handhabung sowie Verwendung. Hierdurch kann es beim Anwender zu einem verfrühten Ausschluss des Produkts kommen.

Um ein neues Produkt in den Markt einführen zu können, ist eine genaue Kenntnis über den jeweiligen Einsatzbereich, die dort eingesetzten Rohstoffe, die vorliegenden Anforderungen hinsichtlich der Beschichtung und des Produkts sowie der üblichen Herstellungs-, Verarbeitungs- und Applikationsprozesse notwendig.  

Rohstoffuntersuchungen und Richtformulierung

Die Lacktechnik-Experten am Fraunhofer IFAM untersuchen und prüfen mögliche Produkte auf ihre Eignung als Beschichtungsrohstoffe. Die zu prüfenden Produkte werden gezielt in ausgesuchten Bereichen und Richtformulierungen für den jeweiligen Industriekunden untersucht. Die Fraunhofer IFAM-Spezialisten begleiten die Herstellung und Applikationsprozesse neuer Produkte direkt beim Kunden und geben Hilfestellung bei der Produkteinführung in Form von Beratung, Analyse, Marktrecherche und Ausarbeitung von gezielten Richtformulierungen (d. h. Modelllack-Rezepturen für spezifische Einsatzzwecke), um dem Anwender das Potenzial und die Einsatzmöglichkeiten der neuen Rohstoffe anwendungsbezogen aufzuzeigen.