ND-Plasmatechnik – Prozessentwicklung

Prozessentwicklung für einen Niederdruck-Plasmaprozess
© Fraunhofer IFAM

Prozessentwicklung für einen Niederdruck-Plasmaprozess

Entwicklung einer Easy-to-clean-Beschichtung für ein formgebendes Werkzeug
© Fraunhofer IFAM

Entwicklung einer Easy-to-clean-Beschichtung für ein formgebendes Werkzeug

Niederdruck-(ND-)Plasmaprozesse zur Beschichtung, Modifizierung und Feinreinigung von Oberflächen finden immer häufiger Eingang in die industrielle Fertigung. Solche Prozesse zeichnen sich durch hohe Konstanz, geringe Betriebskosten, Anpassungsfähigkeit an Produktänderungen und herausragende Umweltverträglichkeit aus.

Allerdings führt sowohl die große Flexibilität der Prozesse als auch die Notwendigkeit, Anpassungen an neue Produkte und Anforderungen zu realisieren, immer wieder dazu, dass die Prozesse neu- bzw. weiterzuentwickeln oder zu optimieren sind. In Kombination mit dem umfassenden Know-how und Equipment der Oberflächenanalytik des Fraunhofer IFAM ermöglicht es die über 20jährige Erfahrung der Experten von Plasmatechnik und Oberflächen PLATO, schnell die notwendigen Einschätzungen nicht nur in technischer, sondern auch wirtschaftlicher Hinsicht zu erlangen. Hieraus werden gemeinsam mit dem Kunden die notwendigen Schritte abgeleitet, die über die optimierte wirtschaftliche Prozess- und Verfahrensgestaltung bis hin zur maßgeschneiderten Integration in seine Fertigung führen.

Kundenspezifische Aufskalierung der ND-Plasmaprozesse

Für eine wirtschaftliche Gestaltung eines Niederdruck-Plasmaprozesses spielt die Größe und Detailgestaltung der Anlage eine große Rolle. Insofern profitiert der Kunde von der langjährigen Erfahrung des Fraunhofer IFAM im Hinblick auf die Aufskalierung der Prozesse. So können mit geringstmöglichem Risiko z. B. großvolumige Anlagen entworfen und gebaut oder schnelle Beschichtungsprozesse auf kleine, kostengünstige Anlagen übertragen werden.