Tribologie – Beschichtungen

In vielen Bereichen soll sich eine bestimmte Eigenschaft nur auf die Oberfläche beschränken. So können Reibung und Verschleiß verbessert werden. Die Veredelung von Oberflächen kann mit verschiedensten Verfahren erfolgen. Das Fraunhofer IFAM bietet u.a. Plasmabeschichtungen, Lacke, Pasten und Tinten für diesen Zweck an.

Reib- und Verschleißminderung durch funktionale Plasmabeschichtungen

Reibungs- und verschleißmindernde Beschichtungen auf metallischen Werkstoffen werden bereits in vielen technischen Anwendungsbereichen eingesetzt. Dagegen stellt der Einsatz solcher Beschichtungen auf Kunststoffen, insbesondere auf Dichtelementen aus flexiblen Elastomeren (»Gummi«), spezifische technische Ansprüche an die Beschichtung. Um diese zu erfüllen, wurden verschiedene plasmapolymere sowie polymerähnliche Beschichtungssysteme entwickelt.


Funktionelle Lacke zur Reibungsminderung

Um die Lebensdauer von Bauteilen zu erhöhen, steht die Entwicklung erosionsbeständiger und tribologisch beanspruchbarer Beschichtungen im Fokus, die in Abhängigkeit der jeweiligen Anforderungen, zum Beispiel des Automobilbaus, des Flugzeugbaus oder des Windenergieanlagenbaus, mit den nötigen Eigenschaften versehen werden.


Dickschicht-Technologie

Die Nachfrage nach Multifunktionsbauteilen erfordert neue Technologien zur wirtschaftlichen Realisierung eines höheren Grades an Funktionsintegration. Harte Verschleißschutzschichten auf Edelstählen durch Reaktionssintern von Titan-Pasten können gefertigt werden.