Vakuum-Saugstrahlen

Inline-Strahlprozesse für Fertigung und Reparatur

Halbautomatisiertes Vakuum-Saugstrahlen von Verbindungselementen
© Fraunhofer IFAM

Halbautomatisiertes Vakuum-Saugstrahlen von Verbindungselementen

Berührungsloses Vakuum-Saugstrahlen von CFK-Oberflächen
© Fraunhofer IFAM

Berührungsloses Vakuum-Saugstrahlen von CFK-Oberflächen

Vakuum-Saugstrahlen …

Das klassische Druckluftstrahlen von Bauteilen zur Oberflächen-Reinigung oder zum Abtrag von Beschichtungen erfordert den Einsatz von Strahlkabinen oder aufwendigen temporären Schutzvorrichtungen. Einfacher lassen sich Strahlprozesse, beispielsweise vor dem Kleben, Lackieren, Beschichten oder Reparieren, mit dem kompakten und mobilen Vakuum-Saugstrahlen durchführen. Dabei wird durch einen Industriestaubsauger in einem abgeschlossenen Strahlkopf ein Unterdruck erzeugt, durch den das Strahlmittel auf die Oberfläche beschleunigt und sofort nach dem Strahlprozess wieder abgesaugt wird. So kann ein emissionsfreier Strahlprozesse selbst unter sensiblen Produktionsbedingungen inline erfolgen.

Das Vakuum-Saugstrahlen kann als Ersatz für das klassische Druckluftstrahlen sowie für manuelle oder automatisierte lokale Schleifprozesse eingesetzt werden.

… aus dem Fraunhofer IFAM

Die Expertise von Plasmatechnik und Oberflächen PLATO besteht in der industriellen Umsetzung dieser einfachen Technik. Die PLATO-Experten passen die Strahlköpfe und Prozessbedingungen für die unterschiedlichsten Kundenanwendungen an.

Anwendungsbeispiele

  • Lokales Reinigen und Entschichten von faserverstärkten Kunststoffen (FVK; z. B. CKF, GFK) für Reparaturanwendungen
  • Reinigung und Aktivierung von Verbindungselementen (z. B. im Flugzeugbau, bei der Flugzeugreparatur)
  • Berührungsloses Strahlen von Flachmaterialien (z. B. Solarzellen, Plattenmaterialien )

 

    Vorteile

  • Mobiles und inline-taugliches Verfahren
  • Schneller und kostengünstiger Prozess
  • Keine Staub-Emission                           
  • Erhöhung der Ressourceneffizienz durch lokale, bedarfsgerechte Oberflächen-Vorbehandlung
  • Vereinfachung der Produktion durch den Entfall von Strahlkabinen
  • Automatisierung und Prozessüberwachung einfach realisierbar
  • Steigerung der Arbeitsplatzsicherheit und der Prozesseffizienz durch lokale Vorbehandlung mit integrierter Absaugung
  • Einsetzbar auf unterschiedlichsten Materialien und Materialverbunden (Polymer, Metall)