Metall/Kohlenstoff-Verbundwerkstoffe

Metall/Kohlenstoffnanoröhren-Verbundwerkstoffe

Kohlenstoffnanoröhren (CNT) weisen außergewöhnliche Eigenschaften unter anderem hinsichtlich thermischer und elektrischer Leitfähigkeit, thermischen Ausdehnungsverhaltens und mechanischer Belastbarkeit auf. Die große Herausforderung ist es, diese Eigenschaften in einen Verbundwerkstoff zu übertragen.
Dabei sind das Verständnis und die stetige Weiterentwicklung des Dispergierens wesentlich. Kommerziell erhältliche CNT werden charakterisiert und gezielt aufbereitet, so dass sie für die Entwicklung von Verbundwerkstoffen dispergierfähig vorliegen.
Am Fraunhofer IFAM Dresden werden pulvermetallurgisch Metall/CNT- Verbundwerkstoffe unter anderen mit den Metallen Kupfer und Aluminium entwickelt.
Dabei wird der Gehalt an CNT gezielt variiert.

Innovationsallianz Carbon Nanotubes

Das Fraunhofer IFAM Dresden ist Projektpartner der Innovationsallianz Carbon Nanotubes (www.cnt-initiative.de) im Teilprojekt CarboMetal.