Wasserstofftechnologie

Wasserstoff wird als vielseitiger Energieträger eine Schlüsselrolle für den langfristigen Erfolg der Energiewende und für den Klimaschutz spielen. Neben klimapolitischen Aspekten ebnen Wasserstofftechnologien den Weg zu vielen nachhaltigen Arbeitsplätzen, neuen Wertschöpfungsketten und einem globalen Milliarden-Markt.

Die neue Wasserstoffwirtschaft braucht zahlreiche technische, infrastrukturelle und regulatorische Innovationen.

Technische Systeme zur Erzeugung, Speicherung, Verteilung sowie Verwendung von Wasserstoff, müssen kontinuierlich weiterentwickelt werden, damit sie effizienter, robuster, sicherer und wirtschaftlicher werden können.

Vor diesem Hintergrund entwickeln wir im Auftrag unserer Kunden innovative Werkstoffe, Fertigungstechnologien und Systemkomponenten:
 

Elektrolyse
Katalysatoren, Elektroden, Beschichtungsverfahren und Zelldesigns für die alkalische Elektrolyse (AEL) sowie die Anionenaustauscher-Membran-Elektrolyse (AEM)
 

Speicherung & Kompression
Metallhydrid-Feststoffspeicher (solid hydrogen carriers) vom Material bis zum kompletten Speichersystem; Geräte zur Wasserstoff-Getterung; thermochemische Wasserstoff-Kompressoren; Füllstandsensoren
 

Powerpaste
Synthese wasserstoffspeichernder Pasten; Geräte zur bedarfsgerechten Wasserstofferzeugung mittels Hydrolyse-Reaktionen; Brennstoffzellen-Energiesysteme

 

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Whitepaper SOLID HYDROGEN CARRIERS

Laden Sie hier das Whitepaper "SOLID HYDROGEN CARRIERS" kostenfrei herunter.

 

Metallhydride sind Feststoffspeicher für Wasserstoff, die in vielfältigen Anwendungen wie der hochreinen Wasserstoffspeicherung oder der thermochemischen Wasserstoffkompression eingesetzt werden können. Die jüngsten technologischen Fortschritte des Fraunhofer IFAM belegen, dass Metallhydrid-Komposite verschiedene Vorteile gegenüber konventionellen Metallhydriden bieten, zum Beispiel volle Lade-Entlade-Zykluszeiten von wenigen Minuten.

 

 

Whitepaper POWERPASTE

Laden Sie das Whitepaper "POWERPASTE for off-grid power supply" kostenfrei herunter.

POWERPASTE ist eine vom Fraunhofer IFAM erfundene und entwickelte Substanz zur Wasserstoffspeicherung mit ultrahoher Kapazität für PEM-Brennstoffzellenanwendungen.

POWERPASTE setzt bei Kontakt mit Wasser Wasserstoff frei und verzeichnet eine Wasserstoffkapazität von etwa 10 Masse-% (d.h. 10 kg POWERPASTE → 1 kg Wasserstoff). Dies entspricht einer spezifischen Energie von 1,6 kWhel/kg und einer Energiedichte von 1,9 kWh/Liter, also etwa der 10-fachen Kapazität von Li-Ionen-Batterien.

Die ausgezeichnete POWERPASTE-Technologie ist zum Patent angemeldet und bietet viele Vorteile gegenüber anderen Energiespeichertechnologien, insbesondere im Leistungsbereich von 100 W bis 10 kW.

Gemeinsame Forschungsplattform für Energiespeicher

Am 7. Februar fiel der Startschuss für das Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS der Fraunhofer-Gesellschaft in Braunschweig im Niedersächsischen Forschungszentrum für Fahrzeugtechnik. Beteiligte Partner sind die Fraunhofer-Institute IKTS, IFAM und IST in enger Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig. Ziel des Projektzentrums ist es, mobile und stationäre Energiespeichersysteme an die industrielle Reife heranzuführen und zukunftsfähige Lösungen mit Fokus auf die Technologiereifegrade vier bis sechs zu demonstrieren.

Lesen Sie mehr...

Download

Positionspapier HySpeedInnovation

A joint action plan for innovation and upscaling in the field of water electrloysis technology

SAB-Projekt IFAM-H2

Projektlaufzeit:                   
   
01.06.2020 – 31.05.2021

 

Weitere Informationen

SAB-Projekt eCO

Projektlaufzeit:                   
   
01.01.2021 – 31.10.2022

 

Weitere Informationen

4th Industry Workshop Advanced Alkaline Electrolysis