Anmeldung zum 2. Branchentreff Klebtechnische Fertigung 10./11. September 2019

Das Kleben hat sich in den letzten Jahrzehnten als Fügetechnik zur Herstellung industrieller Produkte branchenübergreifend durchgesetzt. Insbesondere durch den anhaltenden Trend zur Multimaterialbauweise ist die Klebtechnik die zukunftsweisende Fügetechnologie. Das Fraunhofer IFAM hat das Potenzial der Klebtechnik frühzeitig erkannt und bietet als unabhängiges und international führendes Forschungsinstitut seit fast 50 Jahren Forschung, Entwicklung und Beratung zu allen Aspekten der Klebtechnik an.

Im Unterschied zu anderen Veranstaltungen des Fraunhofer IFAM konzentriert sich der »Branchentreff Klebtechnische Fertigung« spezifisch auf das Kleben als Technologie zur industriellen Fertigung von Produkten. Es richtet sich daher an Anwender und Hersteller von Systemen zur klebtechnischen Fertigung.

Ein Schwerpunkt der Veranstaltung sind Fachvorträge namhafter Hersteller maschineller Dosier- und Applikationstechnik sowie aus der Automatisierungstechnik. Die Referenten erörtern die technologischen Charakteristika ihrer Produkte und deren Vorteile und Grenzen beim Einsatz in individuelle Anwendungsszenarien. Hierbei gehen sie auch auf Fragestellung der Industrie 4.0 ein. Ergänzende Vorträge von Anwendern der industriellen Klebtechnik handeln von aktuellen Herausforderungen und Lösungsstrategien. Der Zuhörer profitiert so durch die Analogien zu »Best-Practice« Beispielen. Vorträge aus Instituten und Verbänden runden die Veranstaltung ab.

Die Fachvorträge fassen den Stand der Technik praxisnah zusammen und analysieren aktuelle Entwicklungstrends. Sie gehen dabei auf aktuelle Herausforderung der Digitalisierung, der Qualitätssicherung und der Fertigungstechnik ein.

Session 1: Fertigungstechnik – Dosier- und Applikationstechnik

  • Innovative Systeme für das Kleben von Automotive-Exterieurteilen
    Strukturelles Kleben FVK – Sichtbereich Automotive – Curing on Demand – Systemlösung
    Bernd Faller – RAMPF Production Systems GmbH & Co KG, Zimmern o.R.
  • Automatisierter Dichtstoffauftrag für die Luftfahrtindustrie
    Herausforderung Luftfahrt – Dichtstoffauswahl – Applikationskonzept – Automatisierung – Beispiele
    Jens Bölke – Hilger u. Kern GmbH, Mannheim

Session 2: Anwendungen – Fertigungseigenschaften

  • Simulation von Klebstoffsystemen im Karosseriebau
    Anforderungen des Automobilbaus – Klebstoffcharakterisierung für Fertigungsprozesse – Fließverhalten – Hybridfügen
    Levent Jusufi – AUDI AG, Ingolstadt
  • Epoxy-Tape - Eigenschaften, Möglichkeiten, Prozessoptimierung
    Stanzteil – Soforthaftung – UV-Aktivierung – Farbumschlag – Dunkelreaktion
    Johannes Stahl – Lohmann GmbH & Co.KG, Neuwied

Session 3: Fertigungstechnik – Industrie 4.0

  • Klebstoffdosieren 4.0
    Definition Industrie 4.0 – Anwendung auf Dosiertechnik – Vision – Stand der Umsetzung
    Andreas Kiefer - Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  • Volumenterisches Dispensen 4.0.
    Hochpräzises Micro-, Nano-Dispensen – Vorteile – Anwendungsmöglichkeiten – Automation
    Rainer Schobert und Oliver Teut  John P. Kummer GmbH, Augsburg

Session 4: Aus Forschung und Verbänden

  • Kleben additiv gefertigter Bauteile
    Additive Verfahren – Oberflächen und Analytik – »Multi-Material-Druck« – Gestaltungsregeln
    Elisabeth Stammen – Institut für Füge- und Schweißtechnik (ifs), Braunschweig
  • DVS-Regelwerke zum Kleben und ihre Anwendung in der Praxis
    Regelwerkserstellung – Klebtechnische Arbeitsgruppen –  AG V 8.1 »Dosieranlagen« – Regelwerke zum Kleben
    Marcus Kubanek – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V., Düsseldorf
  • Inline-Qualitätssicherung
    Technologien – Referenzcharakterisierung – Prüfsystemen– Internet-of-Things – Beispiele
    Kai Brune – Fraunhofer IFAM, Bremen

Session 5: Anwendungen – Energie

  • Kleben XXL – Kleben von Rotorblättern bei Nordex
    Rotorblattbau bei Nordex – Klebaufgaben und Klebstoffe – Klebtechnischen Fertigung – Trends
    Kai Ehrich – Nordex Group, Rostock
  • Coradia iLint – Ohne Klebtechnik auch so ökologisch
    Brennstoffzelle – Antrieb – Rolle der Klebtechnik in Konstruktion und Wasserstofferzeugung
    Florian Roncossek – ALSTOM Transport Deutschland, Salzgitter
  • Extremer Leichtbau – Kleben von 30t Rotorblättern
    Blademaker/-factory – Automatisierter Klebstoffauftrag – Applikator für variable Dreiecksraupen
    Florian Sayer und Daniel Ognowski – Fraunhofer IWES, Bremerhaven und Fraunhofer IFAM, Bremen

Networking in angenehmer Atmosphäre bieten der zeitliche Ablauf und die Abendveranstaltung. Ein zwangloser Abend an Bord der Alexander von Humboldt ermöglicht unter grünen Segeln lebhafte klebtechnische Gespräche mit »Sail Away«-Gefühl. Vertiefte Diskussionen ermöglicht auch das an die Tagung angeschlossene Ausstellerforum. Weitere interessierte Aussteller mögen sich bitte kurzfristig bei den Veranstaltern melden. Für interessierte Teilnehmer wird eine Führung durch die klebtechnischen Technika des Fraunhofer IFAM angeboten.

Der »Branchentreff Klebtechnische Fertigung« wendet sich an FuE-Mitarbeiter, technische Einkäufer, Fertigungsplaner, Produktionsverantwortliche, Qualitätsverantwortliche, Hersteller von Dosier-, Handhabungs- und Automatisierungstechnik.

Anmeldung

bis 30. August 2019

* Pflichtfelder

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Stornierungsbedingungen:
Im Falle einer Stornierung bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 50 % der Teilnahmegebühr berechnet. Bei einer Absage danach wird die gesamte Summe in Rechnung gestellt. Selbstverständlich sind Vertretungen angemeldeter Teilnehmender möglich.

Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Das Fraunhofer IFAM verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Bitte beachten Sie, dass während der gesamten Veranstaltung Foto- und Video-Aufnahmen gemacht werden, welche auf den Social-Media-Kanälen, in Presseartikeln sowie auf der Website veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung stimmen Sie den Bildaufnahmen zu. Wir werden es vermeiden, einzelne Personen im Fokus zu fotografieren. Mit der Anmeldung erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.

Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Das Fraunhofer IFAM verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Bitte beachten Sie, dass während der gesamten Veranstaltung Foto- und Video-Aufnahmen gemacht werden, welche auf den Social-Media-Kanälen, in Presseartikeln sowie auf der Website veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung zur Veranstaltung stimmen Sie den Bildaufnahmen zu. Wir werden es vermeiden, einzelne Personen im Fokus zu fotografieren. Mit der Anmeldung erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf.