EcoShip60 im Minister-Talk auf der SMM

30.8.2018

Die Partner des ZIM-Netzwerkes EcoShip60 präsentieren sich auf der SMM 2018, die Anfang September wieder Zehntausende von Fachbesuchern anziehen wird. Am Messestand des Maritimen Clusters Norddeutschland wird am 5. September um 10 Uhr das länderübergreifende Netzwerk den Wirtschaftsministern und -senatoren der fünf norddeutschen Bundesländer vorgestellt.


Die Grundidee der Netzwerkpartner, innovative Antriebs- und Energiesysteme für kleinere Schiffe zu entwickeln, wird den Messebesuchern an einem Modellboot demonstriert, das extra für die Messe gebaut wurde. Das 1,12 Meter lange Boot aus Kunststoff zeigt die Funktionsweise eines umweltfreundlichen Antriebs.


Auch die Wirtschaftsminister und -senatoren der fünf norddeutschen Bundesländer sollen mehr von den Aktivitäten der Netzwerkpartner erfahren. Sie sind zu einem Empfang am Stand des Maritimen Clusters Norddeutschland eingeladen.


„Wir arbeiten schon an der Detailplanung der FuE-Projekte. Wir werden Themen wie die Energierückgewinnung aus Wärme und Schiffsbewegungen oder den Wasserstrahlantrieb mit smarter Steuerungstechnik bearbeiten. Unser Fokus: den CO2-Ausstoß zu reduzieren“, erzählt Felix Horch vom Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung, der beim „Minister-Talk“ über die geplanten Forschungs- und Entwicklungsprojekte informieren wird.

Der Minister- und Senatorenempfang am MCN-Stand findet am 5. September 2018, 10 bis 11.30 Uhr in der Halle B6 am Stand 148 statt. Anschließend stehen die Minister und Senatoren für Pressefotos zur Verfügung, bevor sie in individuellen Rundgängen über die SMM gehen.

„Die Messe ist für unser Netzwerk die ideale Gelegenheit, um unsere Bekanntheit in der maritimen Industrie zu erhöhen – hier treffen die führenden Akteure aufeinander“, ist Hendrik Wolff von ARMATUREN-WOLFF überzeugt.


Die Vision: Seenotrettungskreuzer mit umweltfreundlichem Antrieb

Das Modellboot ist eine Miniaturversion des Seenotrettungskreuzers „Berlin“ der Station Laboe im Maßstab 1:25 und enthält alle Bestandteile, die für einen emissionsarmen Antrieb nötig sind. Auf dem Deck befinden sich Solar- und Brennstoffzellen, Auffangbehälter sowie Energiespeicher und im Rumpf Elektromotoren. So wird der Prozess der sauberen Stromgewinnung demonstriert.

 

Mehr Informationen zum Projekt unter www.ecoship60.de.