Fibre Metallurgy

Applications and Properties of Metal Fibre Structures

© Fraunhofer IFAM Dresden
Brennerplatte
© Fraunhofer IFAM Dresden
Burner plate made of sintered FeCrAl fibres for highly adjustable porous surface burners in different operating conditions

Application possibilities of single fibres and sintered fibre structures can be found in the following areas, for example:

• Umwelttechnik, Filtration und Katalyse
Katalysator-Träger im Automobilbau oder bei der katalytischen Nachverbrennung von Schadgasen, Heißgas-Filtration bei Temperaturen von 900 bis 1100 °C, selektive Oxidation zur Erzeugung von Vorprodukten und Wirkstoffen, Brennerflächen für Abgasfackeln.

• Wärmetausch, Wärmespeicherung, Wärme- und Kälteerzeugung
Aluminiumfaser-Strukturen für Adsorptions-Kältemaschinen mit extrem hoher volumetrischer Leistungsdichte, hochdynamische Phasenwechsel-Wärmespeicher, Rekuperatoren, Regeneratoren für Stirlingmaschinen,wärmeaufnehmende Strukturen für den Explosionsschutz mit Druckentlastung, schlag- und thermoschock-unempfindliche Brennerflächen für hochmodulierbare poröse Oberflächenbrenner.

• Bauwesen, Maschinenbau
Elemente zur Körperschall-Entkopplung und Schwingungsdämpfung, Schallabsorption.

 

 

 

 

 

 

 

 

Further Information:

Gewichtszunahme bei fortschreitender Oxidation für unterschiedliche Legierungszusammensetzungen. Nach dem Verbrauch des Aluminiums beginnt die beschleunigte Oxidation bei FeCrAl 20.5 erwartungsgemäß bei ca. 5 % Gewichtszunahme, während FeCrAl 23.15 noch bis etwa 15 % Gewichtszunahme stabil oxidieren sollte. Dies entspricht einer aus dem Experiment grafisch extrapolierten Standzeitverlängerung um den Faktor 5.