Pressemitteilungen 2012

Abbrechen
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Professor Matthias Busse mit den Schülern und der Lehrerin der Klasse 4a der Grundschule Schönebeck

    Um das Thema »Nachhaltigkeit« kümmern sich auch die Kleinen aus Bremen-Nord. Die Klasse 4a der Grundschule Schönebeck besuchte am 15. November das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, um Aufsätze über Elektromobilität und ressourcenschonende Haifisch-Lacke für den Weser-Kurier zu schreiben. Zur Unterstützung gab es für die zwanzig Besucher eine Kindervorlesung von Prof. Matthias Busse und einen spannenden Einblick in die Forschungslabore.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Klebtechnische Weiterbildung im Fraunhofer IFAM, Bremen.

    Das Klebtechnische Zentrum des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM bietet vom 14. bis 15. November 2012 erstmals den »Klebpraktiker-Refresher« (»European Adhesive Bonder-Refresher«/»EAB-Refresher«) als Fortbildung für DVS®/EWF-Klebpraktiker in Bremen an. Das neue Angebot des Fraunhofer IFAM bietet den Teilnehmern in kurzer Zeit die Möglichkeit, ihre klebtechnischen Kenntnisse aufzufrischen, sich über die Weiterentwicklungen der letzten Jahre sowie den aktuellen Stand der Klebpraktiker-Qualifizierung zu informieren.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Abziehen der im Fraunhofer IFAM entwickelten FlexPLAS®-Trennfolie von einem Faserverbundbauteil, das mit einem Gelcoat in der Form lackiert wurde.

    Um fertige Bauteile aus dem formgebenden Werkzeug zu lösen, benötigt man bislang Trennmittel. Allerdings müssen diese danach aufwendig entfernt werden. Die Alternative: Eine speziell beschichtete Trennfolie, die keinerlei Rückstände hinterlässt.

    mehr Info
  • © Foto BS|ENERGY/Peter Sierigk

    Foto: Peter Sierigk

    Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, einem Zentrum der Technischen Universität Braunschweig, dem Fraunhofer IFAM, Bremen, der Volkswagen AG und weiteren Partnern unterzeichnete BS Energy am 29. Oktober einen Kooperationsvertrag zur Erforschung von Elektro- und Plug-In-Hybridfahrzeugen im Flottenbetrieb. Ziel des Projekts »Fleets Go Green« ist es, anhand von realen Fahrzeugdaten allgemeingültige Ergebnisse zu erzielen, die Entscheidungsgrundlagen für die Umrüstung von Fahrzeugflotten auf E-Mobile schaffen.

    mehr Info
  • Thermogenerator aus dem Drucker

    Bremen, / 24.10.2012

    © Foto Fraunhofer IFAM

    Eine gezielte Kombination von thermoelektrischen und metallischen Werkstoffen ermöglicht es, Strukturen zu drucken, die sich als thermoelektrische Generatoren nutzen lassen.

    Drahtlose Sensornetzwerke überwachen Maschinen und Anlagen in Fabriken, Autos oder Kraftwerken. Die Energie, die sie zum Übertragen der Messwerte brauchen, »ernten« sie immer öfter aus ihrer Umgebung und sind somit autark. Fraunhofer Forscher stellen auf der Messe Electronica 2012 in München einen gedruckten Thermogenerator vor, der zukünftig die Energieversorgung von Sensoren aus Temperaturunterschieden generiert.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Talentierte und technisch interessierte Jugendliche setzen sich während der Fraunhofer-Talent-School Bremen in verschiedenen Workshops intensiv mit aktuellen wissenschaftlichen Problemstellungen auseinander.

    Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Bremen bietet vom 22. bis 24. Oktober 2012 wieder eine begehrte Fraunhofer-Talent-School an. Über 40 Schülerinnen und Schüler der zehnten bis dreizehnten Jahrgangsstufe aus ganz Deutschland nutzen die rare Gelegenheit, an einem der vier unterschiedlichen Workshops aus den Bereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften teilzunehmen.

    mehr Info
  • Die AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e. V. – prämierte Dipl.- Ing. Gregor Graßl und Dr. Matthias Ott mit dem AVK-Innovationspreis 2012 für ihre herausragenden Entwicklungsarbeiten im Kontext faserverstärkte Kunststoffe: die trennmittelfreie FVK-Bauteilherstellung mittels innovativer Folientechnologie. Die beiden Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen und Stade, nahmen den ersten Preis in der Kategorie »Innovative Prozesse/Verfahren« auf der Composites Europe, der Europäischen Fachmesse für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, Anfang Oktober 2012 in Düsseldorf entgegen.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Um ein Verständnis für den Werkstoff FVK zu entwickeln, sind praktische Übungen in der Qualifizierung zum »FVK-Starter« unerlässlich.

    Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen, präsentiert auf der Composites Europe 2012 vom 9. bis 11. Oktober in Düsseldorf (Halle 8a, Stand A11) erstmals den »FVK-Starter«. Der neue FVK-Lehrgang bietet einen Kompakteinstieg in die Herstellung von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) mit hohem Praxisanteil.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen, präsentiert sein Leistungsspektrum vom 8. bis 11. Oktober auf der Bondexpo 2012 (Halle 7, Stand 7427): Maßgeschneiderte Entwicklungen rund um Oberflächenvorbehandlung durch Beizbänder, vorapplizierbare PASA®-Klebstoffe, Qualitätssicherung bei Klebstoffen durch Farbreaktion sowie Weiterbildungsangebote im Bereich Klebtechnik und Faserverbundkunststoff-Technologie.

    mehr Info
  • © Foto Fraunhofer IFAM

    Wärmeleitende Kompositrohre zur Meerwasserentsalzung

    Meerwasser gibt es in rauen Mengen, Trinkwasser dagegen ist knapp. Entsalzungsanlagen können das Meerwasser umwandeln. Für diese Anlagen braucht man jedoch Rohre aus einem Spezialstahl oder Titan – teures Material, das immer schwerer zu beschaffen ist. Polymerkomposite, die Wärme übertragen, könnten das Titan bald ersetzen. Auf der Messe Composites vom 9.-11. Oktober in Düsseldorf stellen die Forscher den wärmeleitenden Kunststoff vor (Halle 8a, Stand A11).

    mehr Info