Fraunhofer IFAM unterzeichnet Kooperationsvertrag: »Fleets go green« – E-Fahrzeuge im Flottenversuch

Bremen / 30.10.2012

© Foto BS|ENERGY/Peter Sierigk

Foto: Peter Sierigk

Gemeinsam mit dem Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik, einem Zentrum der Technischen Universität Braunschweig, dem Fraunhofer IFAM, Bremen, der Volkswagen AG und weiteren Partnern unterzeichnete BS Energy am 29. Oktober einen Kooperationsvertrag zur Erforschung von Elektro- und Plug-In-Hybridfahrzeugen im Flottenbetrieb. Ziel des Projekts »Fleets Go Green« ist es, anhand von realen Fahrzeugdaten allgemeingültige Ergebnisse zu erzielen, die Entscheidungsgrundlagen für die Umrüstung von Fahrzeugflotten auf E-Mobile schaffen. Dafür wird ein Teil der Werksflotte von BS Energy durch Elektrofahrzeuge ersetzt. Die ersten Fahrzeuge kommen bereits im November. 25 bis 50 sollen es bis Sommer 2013 werden. Für die Technische Universität Braunschweig werden in Zusammenarbeit mit Lautlos durch Deutschland vier Elektroautos für wissenschaftliche und studentische Mitarbeiter angeschafft. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit der unterzeichnenden Partner ermöglicht es, Fahrzeug- und Nutzerdaten in Zusammenhänge zu stellen und Wechsel-wirkungen zu berücksichtigen. »Fleets Go Green« ist ein dreijähriges Projekt mit einem Forschungsetat von 4,6 Millionen Euro. Es wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) mit Zuwendungen in Höhe von 2,8 Millionen Euro gefördert.