Smart Systems

Die Abteilung »Smart Systems« entwickelt Komponenten und Systeme, die über integrierte Sensoren Daten aus der Umgebung erfassen. Diese Daten werden durch optimierte Speicherlösungen gesichert, mit spezifischer Software verarbeitet und interpretiert. Hieraus kann durch eine geeignete Aktorik auf die Umgebungssignale reagiert werden bzw. Lösungsansätze für eine Optimierung der Komponenten abgeleitet werden.

Bei der Entwicklung dieser »Smart Systems« werden Simulationswerkzeuge und additive Fertigungsverfahren genutzt, um eine Miniaturisierung, eine Individualisierung der Komponenten und eine hohe Dichte der Funktionalitäten zu erreichen. Die entwickelten Komponenten und Systeme werden in »Hardware-in-the-Loop« (HiL) – Prüffeldern getestet, um eine energetisch optimiertes Verhalten zu erreichen. Hierzu werden kundenspezifische Softwaretools zur Speicherung, Verarbeitung und Interpretation von Messdaten entwickelt, um die Komponenten unter spezifischen Umgebungsbedingungen qualifizieren zu können.

Die Wertschöpfung der Abteilung »Smart Systems« erfolgt von der Material- und Prozessentwicklung über die Erfassung und Interpretation von Daten bis zum Know-how-Transfer über verschiedene Qualifizierungs- und Beratungsangebote.

Kernkompetenz Oberflächentechnik

Kernkompetenz Formgebung und Funktionalisierung