Automatisierung und Digitalisierung

In Ergänzung zu den vielfältigen werkstoffwissenschaftlichen und verfahrenstechnischen Forschungsaktivitäten runden die Arbeiten im Bereich der Schlüsseltechnologien Automatisierung und Digitalisierung das Kompetenzspektrum des Fraunhofer IFAM ab. Im Fokus stehen dabei vor allem Prozesse, die sich ständig und mit hoher Präzision an wenig maßhaltige oder wechselnde Bauteile, veränderliche Produktionsabläufe oder menschliche Arbeitsanteile anpassen müssen.

Diese Kernkompetenz umfasst die Integration der Technologien Fügen, Dichten, Oberflächenbehandlung, Lackieren, Bearbeiten und Drucken in eine automatisierte und digitalisierte Produktionsumgebung (Internet of Things, Big Data). Hierbei werden auch Lösungen für eine ganzheitliche Qualitätssicherung von Fertigungsprozessen, Materialien, Materialverbunden und Beschichtungen durch den Einsatz innovativer Methoden zur Erfassung, Auswertung und Visualisierung von Messdaten sowie durch die Nutzung intelligenter Materialien erarbeitet.

Die Automatisierungs- und Digitalisierungslösungen des Fraunhofer IFAM dienen der Steigerung von Effektivität und Effizienz von Fertigungs- und Reparaturprozessen, der Verbesserung von Nachhaltigkeit und Ergonomie in der Produktion, der Optimierung des Produktlebenszyklus durch Qualitäts- und Zustandsüberwachung, der Verbesserung der Produktqualität sowie der Reduzierung von Prozesskosten.

Die Skalierung reicht vom Labor über ein Demozentrum für Oberflächentechnik bis zu einer 4000 Quadratmeter großen Forschungshalle, z. B. für Luftfahrt, Schienenfahrzeugbau und Windenergie. Dabei zeichnet sich das Fraunhofer IFAM durch den interdisziplinären Ansatz aus, der auf jahrzehntelanger Erfahrung in der Material- und Prozessentwicklung in vielen Branchen beruht. Die Anwendung cyberphysischer Systeme in der Qualitätssicherung sowie personalzertifizierende Weiterbildungsangebote runden das Spektrum ab.

 

Institutsprofil zum Download (PDF)

 

Einmessen, Referenzieren und Toleranzmanagement

 

Präzise und wandlungsfähige Prozesse

 

Automatisierte Montage, Bearbeitung und Fertigung

 

Digitalisierung und Qualitätssicherung