Norddeutsche Obstbautage 2024 in Jork l Erste Tools des Obstbau-Digitalisierungsprojekts »SAMSON« zum Anfassen

© Fraunhofer IFAM
Konzeptdarstellung des Obstbau-Zukunftsbetriebs im Alten Land – Digitale Vernetzung, autonome Maschinen und KI-basierte Auswertealgorithmen werden auf dem Experimentierfeld im Projekt »SAMSON« erforscht.
© TU Hamburg
Über die Dreipunktaufnahme an jedem Schlepper montierbar: die im Rahmen des Projekts »SAMSON« vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte »Sensorbox« zur Datenaufnahme und -verarbeitung in Obstbauanlagen. Dieses Multi-Sensorsystem enthält die Sensorik zur Erfassung von Kamerabildern und präzisen GPS-Signalen.

Download

Konzeptdarstellung des Obstbau-Zukunftsbetriebs im Alten Land – Digitale Vernetzung, autonome Maschinen und KI-basierte Auswertealgorithmen werden auf dem Experimentierfeld im Projekt »SAMSON« erforscht.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Download

Über die Dreipunktaufnahme an jedem Schlepper montierbar: die im Rahmen des Projekts »SAMSON« vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte »Sensorbox« zur Datenaufnahme und -verarbeitung in Obstbauanlagen. Dieses Multi-Sensorsystem enthält die Sensorik zur Erfassung von Kamerabildern und präzisen GPS-Signalen. 

© TU Hamburg

Clean Sky 2 »MFFD«: Bahn frei für Roboter – Schweißen thermoplastischer Flugzeugrumpfstrukturen

© Fraunhofer IFAM
Die »MFFD«-Montage-Forschungsplattform mit eingerüsteten thermoplastischen Rumpfschalen bei der Fraunhofer-Gesellschaft in Stade.
© Fraunhofer IFAM
Die Teilnehmenden des »MFFD«-Stakeholder-Events informierten sich über die aktuellen Ergebnisse des Clean Sky 2-Projekts »Large Passenger Aircraft« und tauschten sich intensiv darüber aus.

Download

Die »MFFD«-Montage-Forschungsplattform mit eingerüsteten thermoplastischen Rumpfschalen bei der Fraunhofer-Gesellschaft in Stade.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Download

Die Teilnehmenden des »MFFD«-Stakeholder-Events informierten sich über die aktuellen Ergebnisse des Clean Sky 2-Projekts »Large Passenger Aircraft« und tauschten sich intensiv darüber aus.

© Fraunhofer IFAM

Erste Ergebnisse des Obstbau-Digitalisierungsprojekts »SAMSON« auf dem Digital-Gipfel 2023 der Bundesregierung in Jena

© TU Hamburg
Über die Dreipunktaufnahme an jedem Schlepper montierbar: die im Rahmen des Projekts »SAMSON« vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte »Sensorbox« zur Datenaufnahme und -verarbeitung in Obstbauanlagen. Dieses Multi-Sensorsystem enthält die Sensorik zur Erfassung von Kamerabildern und präzisen GPS-Signalen.

Download

Über die Dreipunktaufnahme an jedem Schlepper montierbar: die im Rahmen des Projekts »SAMSON« vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte »Sensorbox« zur Datenaufnahme und -verarbeitung in Obstbauanlagen. Dieses Multi-Sensorsystem enthält die Sensorik zur Erfassung von Kamerabildern und präzisen GPS-Signalen. 

© TU HH

Effizientere Rotorblattfertigung für Windenergieanlagen durch PeelPLAS®-Trennfolie aus dem Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM
In der neu entwickelten Niederdruck-Plasmaanlage des Fraunhofer IFAM wird ein 2,1 m breiter Folienhalbschlauch mit einer ultradünnen plasmapolymeren Trennschicht ausgestattet.
© Fraunhofer IFAM
Die flexible vakuum-streckgezogene PeelPLAS®-Trennfolie schmiegt sich wie eine zweite Haut in die 18 m lange Rotorblattsegmentform und ermöglicht nach Fertigung des FVK-Großbauteils dessen trennmittelfreie Entformung.
© Fraunhofer IFAM
Vorbehandlungsfrei lackierbarer Demonstrator eines Rotorblatt-Schalensegments – geschützt durch die PeelPLAS®-Trennfolie.

Download

In der neu entwickelten Niederdruck-Plasmaanlage des Fraunhofer IFAM wird ein 2,1 m breiter Folienhalbschlauch mit einer ultradünnen plasmapolymeren Trennschicht ausgestattet.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Download

Die flexible vakuum-streckgezogene PeelPLAS®-Trennfolie schmiegt sich wie eine zweite Haut in die 18 m lange Rotorblattsegmentform und ermöglicht nach Fertigung des FVK-Großbauteils dessen trennmittelfreie Entformung.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Download

Vorbehandlungsfrei lackierbarer Demonstrator eines Rotorblatt-Schalensegments – geschützt durch die PeelPLAS®-Trennfolie.

© Fraunhofer IFAM

Fluorfrei in die Zukunft – umweltfreundliche Antihaftbeschichtung ersetzt per- und polyfluorierte Chemikalien (PFAS) auf Alltagsprodukten

© Fraunhofer IFAM
Mit der fluorfreien PLASLON®-Technologie beschichtete Pfannenmuster.
© Fraunhofer IFAM
Niederdruckplasmaanlage mit schnell austauschbaren Elektrodensystemen, welche gleichzeitig als Warenträger fungieren.

Download

Mit der fluorfreien PLASLON®-Technologie beschichtete Pfannenmuster.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Download

Niederdruckplasmaanlage mit schnell austauschbaren Elektrodensystemen, welche gleichzeitig als Warenträger fungieren.

© Fraunhofer IFAM

Nachhaltige Zink-Ionen-Batterien für die Energiewende – Forschungsvorhaben hat schnelle industrielle Umsetzung zum Ziel

© DFKI GmbH, Annemarie Popp
Prof. Dr. Frank Kirchner (DFKI) und Prof. Dr. Bernd Mayer (Fraunhofer IFAM) empfangen Dr. Robert Habeck am Rande der Nationalen Maritimen Konferenz am DFKI in Bremen.
© Fraunhofer IFAM
Kai Brune (re.) und Dr. Hanno Schnars (li.) erklären Dr. Robert Habeck die Potenziale von Offshore-Drohnen bei Inspektionsarbeiten an Windenergieanlagen.

Download

Prof. Dr. Frank Kirchner (DFKI) und Prof. Dr. Bernd Mayer (Fraunhofer IFAM) empfangen Dr. Robert Habeck am Rande der Nationalen Maritimen Konferenz am DFKI in Bremen.

© DFKI GmbH, Annemarie Popp

 

 

 

 

Download

Kai Brune (re.) und Dr. Hanno Schnars (li.) erklären Dr. Robert Habeck die Potenziale von Offshore-Drohnen bei Inspektionsarbeiten an Windenergieanlagen.

© Fraunhofer IFAM

Nachhaltige Zink-Ionen-Batterien für die Energiewende – Forschungsvorhaben hat schnelle industrielle Umsetzung zum Ziel

© Fraunhofer IFAM
Aufbau und Entwicklung von Materialien und Komponenten für eine nachhaltige Zink-Ionen Batteriezellfertigung.

Download

Aufbau und Entwicklung von Materialien und Komponenten für eine nachhaltige Zink- Ionen Batteriezellfertigung.

© Fraunhofer IFAM

Pyrolyseverfahren versprechen nachhaltiges Recycling von Faserverbundwerkstoffen aus Rotorblättern

© Fraunhofer IWES/Gerrit Wolken-Möhlmann
Offshore-Windpark.

Download

Offshore-Windpark.

© Fraunhofer IWES

Leichtbau, Automatisierung und Robotik aus Stade für die nachhaltige & effiziente Flugzeugproduktion auf der SIAE 2023

© Fraunhofer
Auf der SIAE 2023 per VR-Brille erkundbar: Im virtuellen Flugzeughangar ist rechts der Clean Sky 2 Flugzeugrumpf der Zukunft zu sehen, der aktuell von Fraunhofer in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert wird.
© Fraunhofer
Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.
© Fraunhofer IFAM
Übernahme von bisher manuell ausgeführten Bohrprozessen an CFK-Seitenleitwerken durch mobile Cobots.

Bild zum Download

Auf der SIAE 2023 per VR-Brille erkundbar: Im virtuellen Flugzeughangar ist rechts der Clean Sky 2 Flugzeugrumpf der Zukunft zu sehen, der aktuell von Fraunhofer in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert wird.

© Fraunhofer

 

 

 

 

Bild zum Download

Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.

© Fraunhofer

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Übernahme von bisher manuell ausgeführten Bohrprozessen an CFK-Seitenleitwerken durch mobile Cobots.

© Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM
Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.
© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.
© Fraunhofer IFAM
Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das robust gehaltene CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

Bild zum Download

Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das robust gehaltene CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

© Fraunhofer IFAM

Offshore-Testinfrastruktur in der Nordsee ermöglicht realitätsnahe Entwicklung von Bewuchsschutz-Beschichtungen

Ausbringung des Unterwasser-Landers vor der Insel Helgoland
© Fraunhofer IFAM
Ausbringung des Unterwasser-Landers vor der Insel Helgoland
Standorte des Testfelds für maritime Technologien des Fraunhofer IFAM und »MarGate« vom AWI Zentrum für wissenschaftliches Tauchen, beide bei Helgoland
© openseamap
Standorte des Testfelds für maritime Technologien des Fraunhofer IFAM und »MarGate« vom AWI Zentrum für wissenschaftliches Tauchen, beide bei Helgoland

Bild zum Download

Ausbringung des Unterwasser-Landers vor der Insel Helgoland

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Standorte des Testfelds für maritime Technologien des Fraunhofer IFAM und »MarGate« vom AWI Zentrum für wissenschaftliches Tauchen, beide bei Helgoland

© openseamap

JEC WORLD – Nachhaltige und effiziente Produktion durch Automatisierung und Robotik aus dem Fraunhofer IFAM in Stade

© Fraunhofer IFAM
Übernahme von bisher manuell ausgeführten Bohrprozessen an CFK-Seitenleitwerken durch mobile Cobots.
© Fraunhofer
Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.
© Fraunhofer IFAM
Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.

Bild zum Download

Übernahme von bisher manuell ausgeführten Bohrprozessen an CFK-Seitenleitwerken durch mobile Cobots.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Bild zum Download

Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.

© Fraunhofer

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.

© Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.
© Fraunhofer IFAM
Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das robust gehaltene CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

Bild zum Download

Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das robust gehaltene CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

© Fraunhofer IFAM

Fraunhofer IFAM errichtet »Offshore Drohnen Campus« als neuen Standort in Cuxhaven

Konzept Offshore Drohnen Campus Cuxhaven
© Fraunhofer IFAM
Konzeptgrafik des »Offshore Drohnen Campus Cuxhaven« mit Flugtestflächen, Referenzstrukturen und angeschlossenen Werkstätten sowie direktem Offshore-Flugkorridor
UAS-Einsatz zur Inspektion einer Offshore-Windkraftanlage
© Fraunhofer IFAM
UAS-Einsatz zur Inspektion einer Offshore-Windkraftanlage im Rahmen des Forschungsprojekts AIDA. Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, FKZ: 03EE3057A

Bild zum Download

Konzeptgrafik des »Offshore Drohnen Campus Cuxhaven« mit Flugtestflächen, Referenzstrukturen und angeschlossenen Werkstätten sowie direktem Offshore-Flugkorridor

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

UAS-Einsatz zur Inspektion einer Offshore-Windkraftanlage im Rahmen des Forschungsprojekts AIDA. Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, FKZ: 03EE3057A

© Fraunhofer IFAM

Mehr Nachhaltigkeit in der Elektromobilität und Co: Mit neuen Messmethoden zur höheren Lebensdauer von Batteriezellen

Durch Messung der sog. dynamischen Impedanz der Batteriezellen lässt sich deren Zustand während des Ladevorgangs direkt bestimmen
© Fraunhofer IFAM
Durch Messung der sog. dynamischen Impedanz der Batteriezellen lässt sich deren Zustand während des Ladevorgangs direkt bestimmen

Bild zum Download

Durch Messung der sog. dynamischen Impedanz der Batteriezellen lässt sich deren Zustand während des Ladevorgangs direkt bestimmen.

© Fraunhofer IFAM

Obstbau-Digitalisierungsprojekt SAMSON: Bundesminister Cem Özdemir überreicht Förderbescheid auf der Internationalen Grünen Woche

© Fraunhofer IFAM
Konzeptdarstellung des Obstbau-Zukunftsbetriebs im Alten Land – Digitale Vernetzung, autonome Maschinen und KI-basierte Auswertealgorithmen werden auf dem Experimentierfeld im Projekt SAMSON erforscht.
© BMEL/photothek
Start des Obstbau-Digitalisierungsprojekts »SAMSON«: Bundesminister Cem Özdemir überreicht den Förderbescheid an Alexander Kammann (hochschule 21), Christian Böhlmann (Fraunhofer IFAM), Prof. Dr. Tim Tiedemann (HAW Hamburg), Jiahua Wei (TU Hamburg) und Benjamin Schulze (Fraunhofer IFAM); (v.l.n.r.).

Bild zum Download

Konzeptdarstellung des Obstbau-Zukunftsbetriebs im Alten Land – Digitale Vernetzung, autonome Maschinen und KI-basierte Auswertealgorithmen werden auf dem Experimentierfeld im Projekt SAMSON erforscht.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Start des Obstbau-Digitalisierungsprojekts »SAMSON«: Bundesminister Cem Özdemir überreicht den Förderbescheid an Alexander Kammann (hochschule 21), Christian Böhlmann (Fraunhofer IFAM), Prof. Dr. Tim Tiedemann (HAW Hamburg), Jiahua Wei (TU Hamburg) und Benjamin Schulze (Fraunhofer IFAM); (v.l.n.r).

© BMEL/photothek

Für nachhaltige Technologien: Fraunhofer AVIATION & SPACE eröffnet Innovationsforum im Bremer Forschungszentrum ECOMAT

Prof. Dr. Bernd Mayer / Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Dr. Hubertus Lohner – Vorstand des ECOMAT e.V., Prof. Dr. Dr. Michael Lauster / Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Kristina Vogt – Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa des Bundeslandes Bremen, Prof. Dr. Alexander Kurz – Fraunhofer-Vorstand für Innovation, Transfer und Verwertung (v.l.n.r.)
© Fraunhofer AVIATION & SPACE
Prof. Dr. Bernd Mayer / Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Dr. Hubertus Lohner – Vorstand des ECOMAT e.V., Prof. Dr. Dr. Michael Lauster / Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Kristina Vogt – Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa des Bundeslandes Bremen, Prof. Dr. Alexander Kurz – Fraunhofer-Vorstand für Innovation, Transfer und Verwertung (v.l.n.r.)
Prof. Rolf Henke – Koordinator für Luftfahrt der Freien Hansestadt Bremen (Moderation), Dr. Lutz Bertling – Mitglied des Vorstands, OHB SE, Prof. Dr. Bernd Mayer – Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Karl-Heinz Servos – COO, ArianeGroup GmbH, Prof. Dr. Dr. Michael Lauster – Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Dr. André Walter – Vorsitzender der Geschäftsführung, Airbus Aerostructures GmbH, Volker Thum – Hauptgeschäftsführer des BDLI, Dr. Alexander Kopp – Gründer und CEO, POLARIS Raumflugzeuge GmbH (v.l.n.r.).
© Fraunhofer AVIATION & SPACE
Prof. Rolf Henke – Koordinator für Luftfahrt der Freien Hansestadt Bremen (Moderation), Dr. Lutz Bertling – Mitglied des Vorstands, OHB SE, Prof. Dr. Bernd Mayer – Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Karl-Heinz Servos – COO, ArianeGroup GmbH, Prof. Dr. Dr. Michael Lauster – Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Dr. André Walter – Vorsitzender der Geschäftsführung, Airbus Aerostructures GmbH, Volker Thum – Hauptgeschäftsführer des BDLI, Dr. Alexander Kopp – Gründer und CEO, POLARIS Raumflugzeuge GmbH (v.l.n.r.).

Bild zum Download

Prof. Dr. Bernd Mayer / Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Dr. Hubertus Lohner – Vorstand des ECOMAT e.V., Prof. Dr. Dr. Michael Lauster / Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Kristina Vogt – Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa des Bundeslandes Bremen, Prof. Dr. Alexander Kurz – Fraunhofer-Vorstand für Innovation, Transfer und Verwertung (v.l.n.r.).

© Fraunhofer AVIATION & SPACE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Prof. Rolf Henke – Koordinator für Luftfahrt der Freien Hansestadt Bremen (Moderation), Dr. Lutz Bertling – Mitglied des Vorstands, OHB SE, Prof. Dr. Bernd Mayer – Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Bremen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Aviation, Karl-Heinz Servos – COO, ArianeGroup GmbH, Prof. Dr. Dr. Michael Lauster – Institutsleiter Fraunhofer INT, Euskirchen und Chairman Fraunhofer AVIATION & SPACE – Space, Dr. André Walter – Vorsitzender der Geschäftsführung, Airbus Aerostructures GmbH, Volker Thum – Hauptgeschäftsführer des BDLI, Dr. Alexander Kopp – Gründer und CEO, POLARIS Raumflugzeuge GmbH (v.l.n.r.).

© Fraunhofer AVIATION & SPACE

Motek l Bondexpo l Effiziente Großstrukturmontage: Auslagerung & Automatisierung des klebtechnischen Toleranzausgleichs

© Fraunhofer IFAM
Virtuelles Modell innerhalb eines digitalen Zwillings: Auslagerung des Aushärteprozesses in eine automatisierte Shimstation.
© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.

Bild zum Download

Virtuelles Modell innerhalb eines digitalen Zwillings: Auslagerung des Aushärteprozesses in eine automatisierte Shimstation.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shimauftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen: ein Leichtbauroboter führt eine Rudergabel zur Shimapplikation unter die Dosieranlage.

© Fraunhofer IFAM

InnoTrans 2022 – Automatisierte Bearbeitung und Montage großer Leichtbaustrukturen für den Schienenfahrzeugbau

© Fraunhofer IFAM
Großstrukturmontage im 1:1-Maßstab in der 4500 m2 großen Forschungshalle mit einer Höhe von 15 m des Fraunhofer IFAM in Stade.

Bild zum Download

Großstrukturmontage im 1:1-Maßstab in der 4500 m2 großen Forschungshalle mit einer Höhe von 15 m des Fraunhofer IFAM in Stade.

© Fraunhofer IFAM

InnoTrans 2022 – Mobiler Reinigungs- und Desinfektionsroboter befreit Schienenfahrzeuge von Schmutz & Krankheitserregern

© Fraunhofer IFAM
Mobiler Reinigungs- und Desinfektionsroboter des Fraunhofer IFAM in Stade für Fahrzeuge des öffentlichen Personenverkehrs (hier in der S-Bahn Hamburg; FuE-Projekt »MobDi«).

Bild zum Download

Mobiler Reinigungs- und Desinfektionsroboter des Fraunhofer IFAM in Stade für Fahrzeuge des öffentlichen Personenverkehrs (hier in der S-Bahn Hamburg; FuE-Projekt »MobDi«).

© Fraunhofer IFAM

Niedersächsischer Wirtschaftsminister Althusmann zu Besuch in Stade

© Composites United e.V.
Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, bei seinem Besuch des Forschungszentrum CFK NORD in Stade mit Dr. Bastian Brenken (Managing Director CU Nord), Birgit Butter und Melanie Rost-Reinecke (beide CDU-Landtagskandidatinnen) (v.l.n.r).
© Composites United e.V.
Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, informierte sich in Stade über einen vom Fraunhofer IFAM entwickelten hochpräzisen Bearbeitungsroboter mit einem neuartigen Antriebsstrang.
© Composites United e.V.
Minister Althusmann im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern von regionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Bild zum Download

Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann (rechts), bei seinem Besuch des Forschungszentrum CFK NORD in Stade mit Dr. Bastian Brenken (Managing Director CU Nord), Birgit Butter und Melanie Rost-Reinecke (beide CDU-Landtagskandidatinnen) (v.l.n.r).

© Composites United e.V.

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Der Niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Bernd Althusmann, informierte sich in Stade über einen vom Fraunhofer IFAM entwickelten hochpräzisen Bearbeitungsroboter mit einem neuartigen Antriebsstrang. 

© Composites United e.V.

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Minister Althusmann im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern von regionalen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

© Composites United e.V.

Materialien nach Rezept: Mit dem Pulverbaukasten zu mehr Flexibilität und Materialvielfalt im 3D-Druck

© Fraunhofer IFAM
Wenige Grundmaterialien führen zu vielen Materialeigenschaftskombinationen. Konzept des »LPBF-Pulverbaukastens« für den 3D-Druck mittels Laserstrahl.

Bild zum Download

Wenige Grundmaterialien führen zu vielen Materialeigenschaftskombinationen. Konzept des »LPBF-Pulverbaukastens« für den 3D-Druck mittels Laserstrahl.

© Fraunhofer IFAM

ILA 2022 – Nachhaltiger und effizienter Flugzeugbau durch Automatisierung und Robotik aus dem Fraunhofer IFAM in Stade

© Fraunhofer
Auf der ILA 2022 per VR-Brille erkundbar: Im virtuellen Flugzeughangar ist rechts der Clean Sky 2 Flugzeugrumpf der Zukunft zu sehen, der aktuell von Fraunhofer in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert wird.
© Fraunhofer
Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.
© Fraunhofer IFAM
Der vom Fraunhofer IFAM und dem Projektpartner IVW entwickelte robotergeführte 3D-Druckendeffektor am Demonstrator für die Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten.

Bild zum Download

Auf der ILA 2022 per VR-Brille erkundbar: Im virtuellen Flugzeughangar ist rechts der Clean Sky 2 Flugzeugrumpf der Zukunft zu sehen, der aktuell von Fraunhofer in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert wird.

© Fraunhofer

 

 

 

 

Bild zum Download

Flugzeugrumpf der Zukunft: Der Clean Sky 2 Multifunctional Fuselage Demonstrator (MFFD) im Detail. Er wird aktuell von Fraunhofer im Forschungszentrum CFK NORD in Stade im 1:1 Maßstab mit Projektpartnern realisiert.

© Fraunhofer

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Der vom Fraunhofer IFAM und dem Projektpartner IVW entwickelte robotergeführte 3D-Druckendeffektor am Demonstrator für die Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten.

© Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shim-Auftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen.
© Fraunhofer IFAM
Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das exakt positionierte CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

Bild zum Download

Automatisierte Rudergabelmontage in Flugzeugseitenleitwerken – Automatisierter bedarfsgerechter Shim-Auftrag zum Ausgleich von Bauteiltoleranzen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das exakt positionierte CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

© Fraunhofer IFAM

ILA 2022 – 3D-Druck für die automatisierte Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten

© Fraunhofer IFAM
Der vom Fraunhofer IFAM und dem Projektpartner IVW entwickelte robotergeführte 3D-Druckendeffektor am Demonstrator für die Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten.

Bild zum Download

Der vom Fraunhofer IFAM und dem Projektpartner IVW entwickelte robotergeführte 3D-Druckendeffektor am Demonstrator für die Vormontage von thermoplastischen CFK-Integralspanten.

© Fraunhofer IFAM

Alles im Fluss – Effizienzsteigernde Flow-Line-Fertigung von CFK-Großbauteilen

© Fraunhofer IFAM
Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das exakt positionierte CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

Bild zum Download

Die erste Station der »UniFix«-Flow-Line: Das neu entwickelte, durch virtuell gekoppelte AGV-Systeme mobile Spannfeld transportiert das exakt positionierte CFK-Seitenleitwerk-Schalenelement in die Kamera-Arena, wo die Formhaltigkeit des Spannfelds überprüft wird.

© Fraunhofer IFAM

Vollständig automatisiert: Neues Zentrum für digital vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik am Fraunhofer IFAM eröffnet

Einsatz von inline-fähigen Hyperspektralkameras zur zuverlässigen Detektion des Lackaufbaus in der Luftfahrtindustrie
© Fraunhofer IFAM
Einsatz von inline-fähigen Hyperspektralkameras zur zuverlässigen Detektion des Lackaufbaus in der Luftfahrtindustrie
Laserentlackung in Kombination mit CO2-Strahl-Reinigung zur selektiven Entschichtung und Abreinigung von Ablationsprodukten
© Fraunhofer IFAM
Laserentlackung in Kombination mit CO2-Strahl-Reinigung zur selektiven Entschichtung und Abreinigung von Ablationsprodukten

Bild zum Download

Einsatz von inline-fähigen Hyperspektralkameras zur zuverlässigen Detektion des Lackaufbaus in der Luftfahrtindustrie.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Laserentlackung in Kombination mit CO2-Strahl-Reinigung zur selektiven Entschichtung und Abreinigung von Ablationsprodukten. 

© Fraunhofer IFAM

Blick in die Lackier- (h.r.) und Vorbehandlungskabine (v.r.) des Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik
© Fraunhofer IFAM
Blick in die Lackier- (h.r.) und Vorbehandlungskabine (v.r.) des Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik
Anlagensteuerung des »Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik«
© Fraunhofer IFAM
Anlagensteuerung des »Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik«

Bild zum Download

Blick in die Lackierk- (h.r.) und Vorbehandlungskabine (v.r.) des Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Anlagensteuerung des »Zentrums für vernetzte Oberflächen- und Lacktechnik«. 

© Fraunhofer IFAM

Prozessintegrierte Bauteilmarkierung: Punkt für Punkt zu einer besseren Rückverfolgbarkeit

Wiedererkennung einzelner Kunststoffteile mittels Fluoreszenzmarkern
© Fraunhofer IFAM
Wiedererkennung einzelner Kunststoffteile mittels Fluoreszenzmarkern

Bild zum Download

Wiedererkennung einzelner Kunststoffteile mittels Fluoreszenzmarkern

© Fraunhofer IFAM

Mit Licht desinfiziert: selbstreinigende Oberflächen schützen vor der Übertragung von Bakterien und Viren

© Fraunhofer IFAM
Herstellung von kupferdotiertem Titandioxid-Photokatalysatoren interkalliert in Schichtsilikaten im Labor am Fraunhofer IFAM.
© Fraunhofer IFAM
Kupferdotierter Katalysator in Schichtsilikaten kompoundiert in Filamenten für das Fused Filament Fabrication (FFF) 3D-Druckverfahren.

Bild zum Download

Herstellung von kupferdotiertem Titandioxid-Photokatalysatoren interkalliert in Schichtsilikaten im Labor am Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download

Kupferdotierter Katalysator in Schichtsilikaten kompoundiert in Filamenten für das Fused Filament Fabrication (FFF) 3D-Druckverfahren.

© Fraunhofer IFAM

Programm der Fraunhofer-Gesellschaft fördert Innovationsfähigkeit von KMU im Bereich der effizienten Wasseraufbereitung

© Fraunhofer IFAM
Kompakter Zn-Ionen-Stack zur Meerwasserentsalzung mit gepumpten Elektrolyten.
Batterierecycling
© Fraunhofer ISC
Batterierecycling – aufgetrennte Materialfraktionen aus der elektrohydraulischen Zerkleinerung.

Bild zum Download

Kompakter Zn-Ionen-Stack zur Meerwasserentsalzung mit gepumpten Elektrolyten.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download

Batterierecycling – aufgetrennte Materialfraktionen aus der elektrohydraulischen Zerkleinerung.

© Fraunhofer ISC

ExOne und Fraunhofer IFAM vertiefen Partnerschaft bei der Entwicklung von Metallbindern und Materialien

© Fraunhofer IFAM
CleanFuse Bindemittel, Stainless-Steel-Metallpulver und in 3D-Druck hergestellte Teile vor (rechts) und nach (links) dem Sintern.
© Fraunhofer IFAM
Arbeit am Fraunhofer IFAM mit dem ExOne Innovent+.
© Fraunhofer IFAM
Einblick in den Druckprozess mit dem ExOne Innovent+.

Bild zum Download

CleanFuse Bindemittel, Stainless-Steel-Metallpulver und in 3D-Druck hergestellte Teile vor (rechts) und nach (links) dem Sintern.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download

Arbeit am Fraunhofer IFAM mit dem ExOne Innovent+.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download

Einblick in den Druckprozess mit dem ExOne Innovent+.

© Fraunhofer IFAM

 

 

© Fraunhofer IFAM
Mittels Metal Binder Jetting hergestellte Teile vor (links) und nach (rechts) dem Sintern.
© Fraunhofer IFAM
Mit dem neuen X1 25Pro von ExOne wollen Prof. Frank Petzoldt und sein Team die Pilot- und Vorserienproduktion von Bauteilen mittels Metal Binder Jetting untersuchen.

Bild zum Download

Mittels Metal Binder Jetting hergestellte Teile vor (links) und nach (rechts) dem Sintern.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download

Mit dem neuen X1 25Pro von ExOne wollen Prof. Frank Petzoldt und sein Team die Pilot- und Vorserienproduktion von Bauteilen mittels Metal Binder Jetting untersuchen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Clean Sky 2 – ACCLAIM: Effiziente Installation von leichteren Seitenwänden und Handgepäckfächern durch Automatisierung

Der für das Projekt Clean Sky 2 – ACCLAIM in Stade entwickelte Flugzeugrumpf-Demonstrator im 1:1-Maßstab mit Plattform und Transportlift (linker Bildrand).
© Fraunhofer/Leander Brieskorn
Der für das Projekt Clean Sky 2 – ACCLAIM in Stade entwickelte Flugzeugrumpf-Demonstrator im 1:1-Maßstab mit Plattform und Transportlift (linker Bildrand).
Clean Sky 2 – ACCLAIM l Automatisierte Montage: Hochpräzise Positionierung eines leichten Handgepäckfachs (Hatrack) an die Flugzeugstruktur mittels neu entwickeltem Hatrack-Roboter im Flugzeugrumpf-Demonstrator.
© Fraunhofer/Dr. Dirk Niermann
Clean Sky 2 – ACCLAIM l Automatisierte Montage: Hochpräzise Positionierung eines leichten Handgepäckfachs (Hatrack) an die Flugzeugstruktur mittels neu entwickeltem Hatrack-Roboter im Flugzeugrumpf-Demonstrator.
Clean Sky 2 – ACCLAIM l Die gewichtsparenden Handgepäckfächer und Kabinenseitenwände nach der automatisierten Montage im Flugzeugrumpf-Demonstrator.
© Fraunhofer/Miguel Vargas
Clean Sky 2 – ACCLAIM l Die gewichtsparenden Handgepäckfächer und Kabinenseitenwände nach der automatisierten Montage im Flugzeugrumpf-Demonstrator.

Bild zum Download

Der für das Projekt Clean Sky 2 – ACCLAIM in Stade entwickelte Flugzeugrumpf-Demonstrator im 1:1-Maßstab mit Plattform und Transportlift (linker Bildrand).

Fraunhofer/Leander Brieskorn

Bild zum Download

Clean Sky 2 – ACCLAIM l Automatisierte Montage: Hochpräzise Positionierung eines leichten Handgepäckfachs (Hatrack) an die Flugzeugstruktur mittels neu entwickeltem Hatrack-Roboter im Flugzeugrumpf-Demonstrator.

© Fraunhofer l Dr. Dirk Niermann

Bild zum Download

Clean Sky 2 – ACCLAIM l Die gewichtsparenden Handgepäckfächer und Kabinenseitenwände nach der automatisierten Montage im Flugzeugrumpf-Demonstrator.

© Fraunhofer l Miguel Vargas

 

 

Morten Voß erhält Auszeichnung für besten Vortrag auf der internationalen Konferenz Structural Adhesive Bonding 2021

© Fraunhofer IFAM
Morten Voß erhält für die Darstellung seiner Forschungsergebnisse zur »Validierung und numerische Untersuchungen der Curie-gestützten beschleunigten Aushärtung mittels induktiver Erwärmung« Auszeichnung auf der Konferenz »Structural Adhesive Bonding 2021«

Bild zum Download

Morten Voß erhält für die Darstellung seiner Forschungsergebnisse zur »Validierung und numerische Untersuchungen der Curie-gestützten beschleunigten Aushärtung mittels induktiver Erwärmung« Auszeichnung auf der Konferenz »Structural Adhesive Bonding 2021«.

© Fraunhofer IFAM

Ausgründung des Fraunhofer IFAM erhält Zertifizierung für Medizinprodukt zur effektiven Entfernung von Nierensteinen

Das Kernteam der Purenum GmbH: Dr. Sebastian Stößlein, Manfred Peschka, Prof. Dr. Ingo Grunwald (v. l. n. r.)
© Purenum GmbH
Das Kernteam der Purenum GmbH: Dr. Sebastian Stößlein, Manfred Peschka, Prof. Dr. Ingo Grunwald (v. l. n. r.)
Greifen und Entfernen der in »mediNiK®« eingebetteten Nierensteinfragmente. Große Darstellung: Animation der eingebetteten Nierensteinfragmente. Kleine Darstellung im Kreis rechts oben: Sicht des operierenden Urologen durch die Kamera des Endoskops.
© Purenum GmbH
Greifen und Entfernen der in »mediNiK®« eingebetteten Nierensteinfragmente. Große Darstellung: Animation der eingebetteten Nierensteinfragmente. Kleine Darstellung im Kreis rechts oben: Sicht des operierenden Urologen durch die Kamera des Endoskops.

 

Bild zum Download

Das Kernteam der Purenum GmbH: Dr. Sebastian Stößlein, Manfred Peschka, Prof. Dr. Ingo Grunwald (v. l. n. r.)

© Purenum GmbH

 

 

 

 

Bild zum Download

Greifen und Entfernen der in »mediNiK®« eingebetteten Nierensteinfragmente. Große Darstellung: Animation der eingebetteten Nierensteinfragmente. Kleine Darstellung im Kreis rechts oben: Sicht des operierenden Urologen durch die Kamera des Endoskops

© Purenum GmbH

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Logo Purenum GmbH

© Purenum GmbH

Saubere Oberflächen? Mit der laserinduzierten Plasmaspektroskopie den kleinsten Rückständen auf der Spur

Präzise Fokussierung des Laserstrahls über Spiegel und Linsen auf die Oberfläche der Probe.
© Fraunhofer IFAM
Präzise Fokussierung des Laserstrahls über Spiegel und Linsen auf die Oberfläche der Probe.
Kompakter LIBS-Messkopf am Robotersystem zur automatisierten Vermessung von Bauteilen
© Fraunhofer IFAM
Kompakter LIBS-Messkopf am Robotersystem zur automatisierten Vermessung von Bauteilen

 

Bild zum Download

Präzise Fokussierung des Laserstrahls über Spiegel und Linsen auf die Oberfläche der Probe.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Kompakter LIBS-Messkopf am Robotersystem zur automatisierten Vermessung von Bauteilen.

© Fraunhofer IFAM

Brandsichere und biobasierte Faserverbundwerkstoffe für den strukturellen Leichtbau in Schiffen

Projektlogo »GreenLight«
Projektlogo »GreenLight«
© Fraunhofer IFAM
Ausgangsmaterialien für die Entwicklung brandsicherer und biobasierter Faserverbundwerkstoffe für den strukturellen Leichtbau in Schiffen
© MEYER WERFT
Brandsichere und biobasierte Faserverbundwerkstoffe besitzen insbesondere für den strukturellen Leichtbau in Kreuzfahrtschiffen ein großes Potenzial

 

Bild zum Download

Projektlogo »GreenLight«

 

 

 

 

Bild zum Download

Ausgangsmaterialien für die Entwicklung brandsicherer und biobasierter Faserverbundwerkstoffe für den strukturellen Leichtbau in Schiffen

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Brandsichere und biobasierte Faserverbundwerkstoffe besitzen insbesondere für den strukturellen Leichtbau in Kreuzfahrtschiffen ein großes Potenzial

© MEYER WERFT

Entwicklung neuartiger Schutzbeschichtungen zur Sicherung der Zuverlässigkeit von elektronischen Komponenten

Aufbau eines neuartigen Beschichtungssystems zum Schutz vor Korrosion und zur Verbesserung der Langlebigkeit elektronischer Bauteile
© Fraunhofer IFAM
Aufbau eines neuartigen Beschichtungssystems zum Schutz vor Korrosion und zur Verbesserung der Langlebigkeit elektronischer Bauteile
Beschichtung eines elektronischen Bauteils zur Verbesserung der Langlebigkeit und funktionalen Sicherheit
© Fraunhofer IFAM
Beschichtung eines elektronischen Bauteils zur Verbesserung der Langlebigkeit und funktionalen Sicherheit
Selektive Nanobeschichtung mittels Atmosphärendruckplasma zum Schutz elektronischer Bauteile vor Korrosion
© Fraunhofer IFAM/Dirk Mahler
Selektive Nanobeschichtung mittels Atmosphärendruckplasma zum Schutz elektronischer Bauteile vor Korrosion

 

Bild zum Download

Aufbau eines neuartigen Beschichtungssystems zum Schutz vor Korrosion und zur Verbesserung der Langlebigkeit elektronischer Bauteile

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Beschichtung eines elektronischen Bauteils zur Verbesserung der Langlebigkeit und funktionalen Sicherheit

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Selektive Nanobeschichtung mittels Atmosphärendruckplasma zum Schutz elektronischer Bauteile vor Korrosion

© Fraunhofer IFAM/Dirk Mahler

Intelligente Roboter zur gezielten Bekämpfung von Viren und Bakterien

Im Projekt MobDi werden Desinfektionsroboter sowohl für den Einsatz in Gebäuden als auch in Verkehrsmitteln entwickelt.
© Fraunhofer IPA/Foto: Rainer Bez und Fraunhofer IMW/Grafik: Stefanie Irrler
Im Projekt MobDi werden Desinfektionsroboter sowohl für den Einsatz in Gebäuden als auch in Verkehrsmitteln entwickelt.

Bild zum Download (1,8 MB)

Im Projekt MobDi werden Desinfektionsroboter sowohl für den Einsatz in Gebäuden als auch in Verkehrsmitteln entwickelt.

© Fraunhofer IPA/Foto: Rainer Bez und Fraunhofer IMW/Grafik: Stefanie Irrler

Fraunhofer IFAM: Neue Online-Seminare zur Technologie der faserverstärkten Kunststoffe starten ab März 2021

© Fraunhofer IFAM
Das Fraunhofer IFAM bietet interessierten Unternehmen fundierte Einblicke in die Technologie der faserverstärkten Kunststoffe durch Online-Seminare

Bild zum Download (1,8 MB)

Das Fraunhofer IFAM bietet interessierten Unternehmen fundierte Einblicke in die Technologie der faserverstärkten Kunststoffe durch Online-Seminare.

© Fraunhofer IFAM

Automatisierte Vormontage von CFK-Integralspanten für den Flugzeugbau

© Fraunhofer IFAM
Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.
© Fraunhofer IFAM
Die von den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM entwickelte Automatisierungsumgebung mit Portal und daran angeschlossenem Positionier- und Bohrendeffektor sowie der Spantaufständerung zur automatisierten Positionierung und Bohrung des Cleats an den Integralspant.

Bild zum Download (2,5 MB)

Der vom Fraunhofer IFAM in Stade entwickelte Positionier- und Bohrendeffektor während der automatisierten Positionierung eines Cleats an den Integralspant.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (2,5 MB)

Die von den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM entwickelte Automatisierungsumgebung mit Portal und daran angeschlossenem Positionier- und Bohrendeffektor sowie der Spantaufständerung zur automatisierten Positionierung und Bohrung des Cleats an den Integralspant.

© Fraunhofer IFAM

 

Unsichtbar markiert: Eingegossene QR-Codes ermöglichen Identifikation von Bauteilen über den gesamten Lebenszyklus

© Fraunhofer IFAM
Auslesen des QR-Codes mittels Ultraschall. Das erzeugte Bild wird anschließend über eine spezielle Software ausgelesen, die Kennung extrahiert und mit der Datenbank abgeglichen

Bild zum Download (2,5 MB)

Auslesen des QR-Codes mittels Ultraschall. Das erzeugte Bild wird anschließend über eine spezielle Software ausgelesen, die Kennung extrahiert und mit der Datenbank abgeglichen.

© Fraunhofer IFAM

Fraunhofer IFAM entwickelt zweifachen Infektionsschutz für Implantate

Hüftschaftdemonstrator mit hybrider Beschichtung im Schaftbereich.
© Fraunhofer IFAM
Hüftschaftdemonstrator mit hybrider Beschichtung im Schaftbereich.
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Osteoblast-ähnlichen Zellen (MG-63) auf der Hybrid-Beschichtung.
© Fraunhofer IFAM
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Osteoblast-ähnlichen Zellen (MG-63) auf der Hybrid- Beschichtung.

Bild zum Download

Hüftschaftdemonstrator mit hybrider Beschichtung im Schaftbereich.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Elektronenmikroskopische Aufnahme von Osteoblast-ähnlichen Zellen (MG-63) auf der Hybrid-Beschichtung.

© Fraunhofer IFAM

Analysesystem ermöglicht gezielte Untersuchung von antiviralen Oberflächen für Materialentwickler

© Fraunhofer IFAM
Probenaufbereitung zur Bewertung von antiviralen Oberflächen.
© Fraunhofer IFAM
Prüfung der Wirksamkeit antiviraler Oberflächen mittels quantitativer Real-Time PCR-Analytik (qPCR) am Fraunhofer IFAM.

Bild zum Download

Probenaufbereitung zur Bewertung von antiviralen Oberflächen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Prüfung der Wirksamkeit antiviraler Oberflächen mittels quantitativer Real-Time PCR-Analytik (qPCR) am Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten zur sicheren Fertigung von Gusskomponenten

© Fraunhofer IFAM
Durch die Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten können lokale Materialeigenschaften berechnet, Schwächen in einer Konstruktion identifiziert und der Fertigungsprozess gezielt optimiert werden.

Bild zum Download (1,3 MB)

Durch die Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten können lokale Materialeigenschaften berechnet, Schwächen in einer Konstruktion identifiziert und der Fertigungsprozess gezielt optimiert werden. 

© Fraunhofer IFAM

Technikerschüler entwickeln Teleskoparm zur Inspektion von Offshore-Windkraftanlagen

© Fraunhofer IFAM/Oliver Kranz
Technikerschüler entwickeln Teleskoparm zur Inspektion von Offshore-Windkraftanlagen.

Bild zum Download (1,3 MB)

Die vier Technikerschüler Michel Ebinger, Jonas Rieger, Gregor Mosner und Lucas Busch-Schweers (v.l.n.r.) präsentieren ihre Entwicklung »Langer Arm«, die für Inspektionsaufgaben bei Offshore-Windenergieanlagen eingesetzt werden kann.

© Fraunhofer IFAM / Oliver Kranz

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge: »Cities in Charge« startet wissenschaftliche Umfrage zur Nutzerakzeptanz

© Comfort Charge GmbH
»Cities in Charge« - Ladevorgang
© Fraunhofer IFAM
»Cities in Charge« - Standortkarte

Bild zum Download

»Cities of Charge« - Ladevorgang.

© Comfort Charge GmbH 

 

 

 

Bild zum Download

»Cities of Charge« - Standortkarte.

© Fraunhofer IFAM

Klebtechnik unterstützt Kreislaufwirtschaft und Ökobilanzen – Neue Studie des Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM
Die Studie »Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik« des Fraunhofer IFAM beschreibt die Rolle der Klebtechnik im Kontext der Kreislaufwirtschaft und ordnet sie in die politischen Rahmenbedingungen aus globaler und europäischer Sicht ein.
© Fraunhofer IFAM
Die Studie »Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik« des Fraunhofer IFAM beschreibt das technologische Potenzial der Klebtechnik für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Bild zum Download 

Die Studie »Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik« des Fraunhofer IFAM beschreibt die Rolle der Klebtechnik im Kontext der Kreislaufwirtschaft und ordnet sie in die politischen Rahmenbedingungen aus globaler und europäischer Sicht ein.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Die Studie »Kreislaufwirtschaft und Klebtechnik« des Fraunhofer IFAM beschreibt das technologische Potenzial der Klebtechnik für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

© Fraunhofer IFAM

ILA Goes Digital – Automatisierung & Produktionstechnik für die wandlungsfähige Flugzeugproduktion

© Fraunhofer
Automatisierte Installation von Flugzeugkabinenseitenwänden – Clean Sky2 – Projekt ACCLAIM
© Fraunhofer IFAM
Mobiles Robotersystem aus dem Fraunhofer IFAM l Stade für hochgenaue Bearbeitungsvorgänge im Flugzeugbau – Projekt MBFast18
© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Klebfilmapplikation und Stringerintegration für den Flugzeugbau aus dem Fraunhofer IFAM l Stade – Projekt AutoGlare

Bild zum Download

Automatisierte Installation von Flugzeugkabinenseitenwänden – Clean Sky2 – Projekt ACCLAIM

© Fraunhofer 

 

 

 

 

Bild zum Download

Mobiles Robotersystem aus dem Fraunhofer IFAM l Stade für hochgenaue Bearbeitungsvorgänge im Flugzeugbau – Projekt MBFast18   

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Automatisierte Klebfilmapplikation und Stringerintegration für den Flugzeugbau aus dem Fraunhofer IFAM l Stade – Projekt AutoGlare 

© Fraunhofer IFAM

45 Meter Tiefgang: Testzentrum für maritime Technologien nimmt Forschungsareal in der Nordsee vor Helgoland in Betrieb

© Fraunhofer IFAM/Deichblick
Testzentrum für maritime Technologien nimmt Forschungsareal in der Nordsee vor Helgoland in Betrieb.
© DFKI GmbH, Animation: Meltem Fischer
Unterwasserrobotik im Testfeld für maritime Technologien.

Bild zum Download

Testzentrum für maritime Technologien nimmt Forschungsareal in der Nordsee vor Helgoland in Betrieb.

© Fraunhofer IFAM/Deichblick

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Unterwasserrobotik im Testfeld für maritime Technologien.  

© DFKI GmbH, Animation: Meltem Fischer

 

 

 

 

Video zum Download

Tonnenauslegung vor Helgoland: Forschungsarbeiten auf hoher See können beginnen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Effiziente Elektromotoren für neue Mobilitätskonzepte durch druckgegossene Aluminiumspulen

© Fraunhofer IFAM
Im Druckguss hergestellte Aluminiumspule mit sieben Windungen und einer Leiterhöhe von ca. 1,5 Millimetern.
© Fraunhofer IFAM
Darstellungen der Spulenanordnung innerhalb eines Pedelec-Motors mit Kupferspulen (oben) und eines identischen Motors mit gegossenen Aluminiumspulen (unten).

Bild zum Download

Im Druckguss hergestellte Aluminiumspule mit sieben Windungen und einer Leiterhöhe von ca. 1,5 Millimetern.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Darstellungen der Spulenanordnung innerhalb eines Pedelec-Motors mit Kupferspulen (oben) und eines identischen Motors mit gegossenen Aluminiumspulen (unten).

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

EUROGUSS Talent Award: Franz-Josef Wöstmann wird Vorsitzender der Jury für internationalen Druckguss-Nachwuchspreis

© Fraunhofer IFAM
Franz-Josef Wöstmann, Leiter der Abteilung Gießereitechnologie und Leichtbau am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.
© NürnbergMesse
Christopher Boss, Leiter und internationaler Produktmanager der EUROGUSS.

Bild zum Download

Franz-Josef Wöstmann, Leiter der Abteilung Gießereitechnologie und Leichtbau am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Christopher Boss, Leiter und internationaler Produktmanager der EUROGUSS.

© NürnbergMesse

 

 

 

Fraunhofer IFAM und DFKI eröffnen Testzentrum für maritime Technologien auf Helgoland

© Fraunhofer IFAM
Tonnentaufe für das neue Testzentrum Maritime Technologien auf Helgoland (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse, Institutsleiter Fraunhofer IFAM; Dr. Heide Ahrens, Leiterin der Abteilung Hochschulen und Forschung des Bremer Wissenschaftsressorts; Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM; Leif Christensen, DFKI Robotics Innovation Center; Jörg Singer, Bürgermeister auf Helgoland
© DFKI
Von einfachen Manövern bis zu komplexen Missionen - autonomes Unterwasserfahrzeug »Dagon« des DFKI im Test vor Helgoland

Bild zum Download

Tonnentaufe für das neue Testzentrum Maritime Technologien auf Helgoland (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse, Institutsleiter Fraunhofer IFAM; Dr. Heide Ahrens, Leiterin der Abteilung Hochschulen und Forschung des Bremer Wissenschaftsressorts; Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM; Leif Christensen, DFKI Robotics Innovation Center; Jörg Singer, Bürgermeister auf Helgoland

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Von einfachen Manövern bis zu komplexen Missionen - autonomes Unterwasserfahrzeug »Dagon« des DFKI im Test vor Helgoland

© DFKI

 

 

 

SAE international prämiert Fraunhofer IFAM-Forscher in den USA mit der »Wright Brothers Medal«

© SAE International
Auf dem Aerotech Americas Congress 2019 in Charleston, S.C., USA, zeichnet der SAE International Präsident Dr. h.c. Paul Mascarenas, B.Sc., (li.) Dipl.-Ing. Christian Möller vom Fraunhofer IFAM in Stade stellvertretend für das Autorenteam mit der Wright Brothers Medal aus.

Bild zum Download

Auf dem Aerotech Americas Congress 2019 in Charleston, S.C., USA, zeichnet der SAE International Präsident Dr. h.c. Paul Mascarenas, B.Sc., (li.) Dipl.-Ing. Christian Möller vom Fraunhofer IFAM in Stade stellvertretend für das Autorenteam mit der Wright Brothers Medal aus.

© SAE International

 

Innovation Award 2019: Roboter positioniert 5-Achs-Fräsmaschine – mobile Bearbeitung mit großer Reichweite

© Fraunhofer IFAM
MBFast18-Gesamtanlage mit Mehrachs-Bearbeitungseinheit, Roboter, AGV und mobilem Lasertracker an einer Flugzeugseitenleitwerksschale im Technikum des Fraunhofer IFAM l Stade.
© CFK Valley e.V.
Christoph Brillinger vom Fraunhofer IFAM Stade (Mitte) empfängt für das MBFast18-Projekt die CFK Valley Innovation Award 2019-Urkunde und das Preisgeld von Dr. Gunnar Merz sowie Dr. Bastian Brenken (CFK Valley e.V.; 3. v. li.; 1. von re.) und Thomas Friedrichs (Stadt Stade; 2. v. li.) gemeinsam mit den Projektpartnern Dr.-Ing. Gregor Graßl, Dr.-Ing. Fabian Ehmke sowie Werner Lotz von FFT Produktionssysteme GmbH & Co.KG. (v. li. nach re.).

Bild zum Download

MBFast18-Gesamtanlage mit Mehrachs-Bearbeitungseinheit, Roboter, AGV und mobilem Lasertracker an einer Flugzeugseitenleitwerksschale im Technikum des Fraunhofer IFAM l Stade.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Christoph Brillinger vom Fraunhofer IFAM Stade (Mitte) empfängt für das MBFast18-Projekt die CFK Valley Innovation Award 2019-Urkunde und das Preisgeld von Dr. Gunnar Merz sowie Dr. Bastian Brenken (CFK Valley e.V.; 3. v. li.; 1. von re.) und Thomas Friedrichs (Stadt Stade; 2. v. li.) gemeinsam mit den Projektpartnern Dr.-Ing. Gregor Graßl, Dr.-Ing. Fabian Ehmke sowie Werner Lotz von FFT Produktionssysteme GmbH & Co.KG. (v. li. nach re.).

© CFK Valley e.V.

 

 

 

25 Jahre klebtechnische Weiterbildung am Fraunhofer IFAM – eine Bremer Erfolgsstory

© Fraunhofer IFAM
25 Jahre klebtechnische Weiterbildung am Fraunhofer IFAM (v.l.n.r.): Prof. Dr. Andreas Groß, Leiter Weiterbildung und Technologietransfer Fraunhofer IFAM, Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy.
© Fraunhofer IFAM
Über 250 Teilnehmer besuchten das Fest des Klebens in Bremen.

Bild zum Download

25 Jahre klebtechnische Weiterbildung am Fraunhofer IFAM (v.l.n.r.): Prof. Dr. Andreas Groß, Leiter Weiterbildung und Technologietransfer Fraunhofer IFAM, Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Über 250 Teilnehmer besuchten das Fest des Klebens in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Trennmittelfrei: ReleasePLAS®-Technologie ersetzt Silikonbeschichtung beim Wachsspritzguss

© Fraunhofer IFAM
ReleasePLAS®-Technologie: Trennmittelfreier Wachsspritzguss durch Einsatz einer plasmapolymeren Trennschicht
© Fraunhofer IFAM
Trennmittelfrei gespritztes Wachsteil und gegossene Spule aus Aluminium

Bild zum Download

ReleasePLAS®-Technologie: Trennmittelfreier Wachsspritzguss durch Einsatz einer plasmapolymeren Trennschicht.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Trennmittelfrei gespritztes Wachsteil und gegossene Spule aus Aluminium.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Erster »Branchentreff Klebstoffformulierung« startet mit großem Erfolg in Bremen

© Fraunhofer IFAM
Die technische Nutzung von Lignin in Klebstoffen stellt die Forschung weiterhin vor Herausforderungen
© Fraunhofer IFAM
1. Branchentreff Klebstoffformulierung »Biobasierte Rohstoffe für Kleb- und Dichtstoffe« am Fraunhofer IFAM in Bremen

Bild zum Download

Die technische Nutzung von Lignin in Klebstoffen stellt die Forschung weiterhin vor Herausforderungen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

1. Branchentreff Klebstoffformulierung »Biobasierte Rohstoffe für Kleb- und Dichtstoffe« am Fraunhofer IFAM in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Aluminium und Kupfer: Eine besondere Verbindung zur Effizienzsteigerung von elektrischen Antrieben

© Fraunhofer IFAM
Gegossene Aluminiumspulen für luftgekühlten Radnabenmotor
© Fraunhofer IFAM
Kontaktierte Aluminiumspulen

Bild zum Download

Gegossene Aluminiumspulen für luftgekühlten Radnabenmotor.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Kontaktierte Aluminiumspulen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Praxistest bestanden: Haifischhautlack steigert den Stromertrag von Windenergieanlagen

Montage der mit einem Riblet-Lack beschichteten Rotorblätter.
© Mertcan Bayar, E.ON Climate and Renewables, Schweden
Montage der mit einem Riblet-Lack beschichteten Rotorblätter.
Automatisierte Beschichtung des Riblets-Lacks auf Rotorblättern.
© Fraunhofer IFAM
Automatisierte Beschichtung des Riblets-Lacks auf Rotorblättern.

Bild zum Download

Montage der mit einem Riblet-Lack beschichteten Rotorblätter.

© Mertcan Bayar, E.ON Climate and Renewables, Schweden

English

Assembly of rotor blades coated with riblet paint.

© Mertcan Bayar, E.ON Climate & Renewables, Sweden

Bild zum Download

Automatisierte Beschichtung des Riblets-Lacks auf Rotorblättern.

© Fraunhofer IFAM

English

Automated coating of riblets varnish on rotor blades.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Analog und digital – Automatisierte Bearbeitung und Herstellung faserverstärkter Kunststoffe

© Fraunhofer IFAM
Virtueller Testlauf der Prozesskette zur Stringerintegration in eine Flugzeugrumpfschale mittels Offline-Programmierung der Bewegungspfade
© Fraunhofer IFAM
Der auf der JEC WORLD 2019 vom Fraunhofer IFAM präsentierte Endeffektor ermöglicht eine hochpräzise automatisierte Ablage von Klebfilmen u.a. auf Aluminiumblechen

Bild zum Download

Virtueller Testlauf der Prozesskette zur Stringerintegration in eine Flugzeugrumpfschale mittels Offline-Programmierung der Bewegungspfade

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

Bild zum Download

Der auf der JEC WORLD 2019 vom Fraunhofer IFAM präsentierte Endeffektor ermöglicht eine hochpräzise automatisierte Ablage von Klebfilmen u.a. auf Aluminiumblechen

© Fraunhofer IFAM

Fraunhofer IFAM erhält Zuschlag einer internationalen Ausschreibung zur Klebqualitätsnorm DIN 2304

© Fraunhofer IFAM
Georg Osenstätter (l.), BSH Hausgeräte GmbH und Dr. Erik Meiß (r.), Fraunhofer IFAM, bei der Übergabe des Kooperationsvertrages zur Umsetzung der Personalqualifizierung gemäß der DIN 2304

Bild zum Download

Georg Osenstätter (l.), BSH Hausgeräte GmbH und Dr. Erik Meiß (r.), Fraunhofer IFAM, bei der Übergabe des Kooperationsvertrages zur Umsetzung der Personalqualifizierung gemäß der DIN 2304

© Fraunhofer IFAM.

 

 

 

 

 

 

Fraunhofer IFAM ehrt zehntausendsten Teilnehmer des Weiterbildungszentrums Klebtechnik in Bremen

© Fraunhofer IFAM
Prof. Dr. Andreas Groß (l.) und Dr. Erik Meiß (r.) ehren Marco Molisse als zehntausendsten Kursteilnehmer des Weiterbildungszentrums Klebtechnik während der 17. Bremer Klebtage
© Fraunhofer IFAM
Praxisvermittlung in einem klebtechnischen Kurs am Fraunhofer IFAM

Bild zum Download

Prof. Dr. Andreas Groß (l.) und Dr. Erik Meiß (r.) ehren Marco Molisse als zehntausendsten Kursteilnehmer des Weiterbildungszentrums Klebtechnik während der 17. Bremer Klebtage

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Praxisvermittlung in einem klebtechnischen Kurs am Fraunhofer IFAM

© Fraunhofer IFAM

Automatisierte Klebfilmablage und Stringerintegration für den Flugzeugbau

Der von den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM entwickelte Klebfilmendeffektor während der automatisierten Ablage.
© Fraunhofer IFAM
Der von den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM entwickelte Klebfilmendeffektor während der automatisierten Ablage.

Bild zum Download

Der von den Experten für Automatisierung und Produktionstechnik des Fraunhofer IFAM entwickelte Klebfilmendeffektor während der automatisierten Ablage.

© Fraunhofer IFAM

 

English

The adhesive film end effector developed by the experts for Automation and Production Technology at Fraunhofer IFAM during an automated adhesive film placemen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Keine Chance für Keime an Implantaten

© Fraunhofer IFAM
Antibiotikabeschichtung lysiert Bakterium (E.coli)

Bild zum Download

Antibiotikabeschichtung lysiert Bakterium (E.coli)

© Fraunhofer IFAM.

 

 

 

 

 

 

Ohne Kontaktkorrosion: Hybride Bauteile aus CFK und Aluminium im Druckguss gefügt

© Fraunhofer IFAM
Mittels der Hybridgusstechnologie gefertigtes Haltelement für den Flugzeugbau

Bild zum Download

Mittels der Hybridgusstechnologie gefertigtes Haltelement für den Flugzeugbau

© Fraunhofer IFAM.

 

 

 

 

 

 

Ralf Wehrspohn ist neuer Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds MATERIALS - Bernd Mayer ist neuer Stellvertreter

© Fraunhofer IMWS
Ralf Wehrspohn, Institutsleiter des Fraunhofer IMWS in Halle (Saale)
© Fraunhofer IFAM
Bernd Mayer, Institutsleiter des Bereichs Klebtechnik und Oberflächen am Fraunhofer IFAM in Bremen

Bild zum Download

Ralf Wehrspohn, Institutsleiter des Fraunhofer IMWS in Halle (Saale)

© Fraunhofer IMWS

 

 

 

 

Bild zum Download

Bernd Mayer, Institutsleiter des Bereichs Klebtechnik und Oberflächen am Fraunhofer IFAM in Bremen

© Fraunhofer IFAM

Erkennen und Vermeiden von Kantenschädigungen an CFK-Strukturen während des Fräsprozesses

Parth Rawal, Fraunhofer IFAM, mit Prof. Dr.-Ing. Volker Gollnick, DGLR (li.), und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Hintze, TU Hamburg (re.), in Friedrichshafen nach der Verleihung des MT Aerospace Innovationspreis 2018.
© Wolfgang Hintze
Parth Rawal, Fraunhofer IFAM, mit Prof. Dr.-Ing. Volker Gollnick, DGLR (li.), und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Hintze, TU Hamburg (re.), in Friedrichshafen nach der Verleihung des MT Aerospace Innovationspreis 2018.
Versuchsaufbau mit Roboter, Fräsendeffektor und integriertem Laser-Triangulations-Liniensensor am Fraunhofer IFAM in Stade.
© Fraunhofer IFAM
Versuchsaufbau mit Roboter, Fräsendeffektor und integriertem Laser-Triangulations-Liniensensor am Fraunhofer IFAM in Stade.

Bild zum Download

Parth Rawal, Fraunhofer IFAM, mit Prof. Dr.-Ing. Volker Gollnick, DGLR (li.), und Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Hintze, TU Hamburg (re.), in Friedrichshafen nach der Verleihung des MT Aerospace Innovationspreis 2018.

© Wolfgang Hintze

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Versuchsaufbau mit Roboter, Fräsendeffektor und integriertem Laser-Triangulations-Liniensensor am Fraunhofer IFAM in Stade.

© Fraunhofer IFAM

Ministerin Honé würdigt internationales Kompetenznetzwerk CFK Valley e.V. als Impulsgeber für Niedersachsens Wirtschaft

Birgit Honé, niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, und Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik – Fraunhofer IFAM, vor der Anlage zur automatisierten Montage von Flugzeugrümpfen im Forschungszentrum CFK NORD in Stade
© Fraunhofer IFAM
Birgit Honé, niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, und Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik – Fraunhofer IFAM, vor der Anlage zur automatisierten Montage von Flugzeugrümpfen im Forschungszentrum CFK NORD in Stade

Bild zum Download

Birgit Honé, niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und regionale Entwicklung, und Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik
– Fraunhofer IFAM, vor der Anlage zur automatisierten Montage von Flugzeugrümpfen im Forschungszentrum CFK NORD in Stade

© Fraunhofer IFAM.

 

 

 

 

 

 

Digitale Transformation in der Luftfahrt

Virtuelle Großbauteil-Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.
© Software: 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes; Fraunhofer IFAM
Virtuelle Großbauteil-Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.
Simulation eines Flugzeugstringer-Montageprozesses in der virtuellen Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.
© Software: 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes; Fraunhofer IFAM
Simulation eines Flugzeugstringer-Montageprozesses in der virtuellen Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.

Bild zum Download

Virtuelle Großbauteil-Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.

Software: 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes; © Fraunhofer IFAM.

 

 

 

 

Bild zum Download

Simulation eines Flugzeugstringer-Montageprozesses in der virtuellen Montageanlage des Fraunhofer IFAM, Stade.

Software: 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes; © Fraunhofer IFAM

 

Ausgründung des Fraunhofer IFAM macht sich Entwicklung von medizinischen Klebstoffen zur Aufgabe

Dr. Ingo Grunwald (l.) und Dipl.-Ing. Manfred Peschka (r.), die Gründer der Purenum GmbH, mit einem Demonstrator des Nierensteinklebstoffes.
© Fraunhofer IFAM
Dr. Ingo Grunwald (l.) und Dipl.-Ing. Manfred Peschka (r.), die Gründer der Purenum GmbH, mit einem Demonstrator des Nierensteinklebstoffes.
Studie zur Entfernung von Steinen mithilfe eines Demonstrators des Nierensteinklebstoffes. Das Klebstoff-Steinfragment-Konglomerat ist so elastisch, dass es mit einem Greifer während der Operation durch eine Schleuse gezogen werden kann. Der Klebstoff haftet weder an der Nierenschleimhaut noch an den während der Operation verwendeten Gerätschaften.
© Fraunhofer IFAM
Studie zur Entfernung von Steinen mithilfe eines Demonstrators des Nierensteinklebstoffes. Das Klebstoff-Steinfragment-Konglomerat ist so elastisch, dass es mit einem Greifer während der Operation durch eine Schleuse gezogen werden kann. Der Klebstoff haftet weder an der Nierenschleimhaut noch an den während der Operation verwendeten Gerätschaften.

Bild zum Download

Dr. Ingo Grunwald (l.) und Dipl.-Ing. Manfred Peschka (r.), die Gründer der Purenum GmbH, mit einem Demonstrator des Nierensteinklebstoffes.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Studie zur Entfernung von Steinen mithilfe eines Demonstrators des Nierensteinklebstoffes. Das Klebstoff-Steinfragment-Konglomerat ist so elastisch, dass es mit einem Greifer während der Operation durch eine Schleuse gezogen werden kann. Der Klebstoff haftet weder an der Nierenschleimhaut noch an den während der Operation verwendeten Gerätschaften.

© Fraunhofer IFAM

Neue Fräskinematik – individuell und hochpräzise fertigen

Bearbeitungsroboter Flexmatik.
© Fraunhofer IFAM
Bearbeitungsroboter Flexmatik.

Bild zum Download

Bearbeitungsroboter Flexmatik.

© Fraunhofer IFAM

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

Mobiler hochgenauer Bearbeitungsroboter zur flexiblen Bearbeitung von Großstrukturen, hier das Seitenleitwerk eines Airbus 320.
© Fraunhofer IFAM
Mobiler hochgenauer Bearbeitungsroboter zur flexiblen Bearbeitung von Großstrukturen, hier das Seitenleitwerk eines Airbus 320.
Sealing – Mengenangepasster automatisierter 2K-Klebstoffauftrag im Niederdruckbereich.
© Fraunhofer IFAM
Sealing – Mengenangepasster automatisierter 2K-Klebstoffauftrag im Niederdruckbereich.

Bild zum Download

Mobiler hochgenauer Bearbeitungsroboter zur flexiblen Bearbeitung von Großstrukturen, hier das Seitenleitwerk eines Airbus 320.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Sealing – Mengenangepasster automatisierter 2K-Klebstoffauftrag im Niederdruckbereich.

© Fraunhofer IFAM

Fraunhofer IFAM feiert 50 Jahre angewandte Materialforschung

Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Dr. André Walter, Standortleiter Airbus Bremen, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Fraunhofer-Vorstand Dipl.-Kfm. Andreas Meuer und Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Busse, Institutsleiter Fraunhofer IFAM.
© Fraunhofer IFAM
Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Dr. André Walter, Standortleiter Airbus Bremen, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Fraunhofer-Vorstand Dipl.-Kfm. Andreas Meuer und Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Busse, Institutsleiter Fraunhofer IFAM.
Vor rund 400 Gästen eröffnete Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse die Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum des Fraunhofer IFAM in der oberen Rathaushalle in Bremen.
© Fraunhofer IFAM
Vor rund 400 Gästen eröffnete Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse die Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum des Fraunhofer IFAM in der oberen Rathaushalle in Bremen.

Bild zum Download

Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter Fraunhofer IFAM, Dr. André Walter, Standortleiter Airbus Bremen, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Fraunhofer-Vorstand Dipl.-Kfm. Andreas Meuer und Prof. Dr.-Ing. habil. Matthias Busse, Institutsleiter Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Vor rund 400 Gästen eröffnete Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse die Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum des Fraunhofer IFAM in der oberen Rathaushalle in Bremen.

Siemens AG und Fraunhofer kooperieren bei Digitalisierung und Automatisierung im Flugzeugbau

Ausgezeichnet mit dem ROBOTICS-AWARD 2018: Siemens und Fraunhofer präsentieren ihren mobilen Roboter auf der Hannover Messe.
© Fraunhofer
Ausgezeichnet mit dem ROBOTICS-AWARD 2018: Siemens und Fraunhofer präsentieren ihren mobilen Roboter auf der Hannover Messe.

Bild zum Download

Ausgezeichnet mit dem ROBOTICS-AWARD 2018: Siemens und Fraunhofer präsentieren ihren
mobilen Roboter auf der Hannover Messe.

© Fraunhofer  

Hannover Messe 2018: Mobiler Roboter Allround-Talent im Flugzeugbau

Der mobile Roboter bearbeitet das Seitenleitwerk eines Airbus 320.
© Fraunhofer IFAM
Der mobile Roboter bearbeitet das Seitenleitwerk eines Airbus 320.

Bild zum Download

Der mobile Roboter bearbeitet das Seitenleitwerk eines Airbus 320.

© Fraunhofer IFAM

 

English

The mobile robot is processing the tail-fin of an Airbus 320 aircraft.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

FlexPLAS®-Trennfolie – Trennmittelfreie FVK-Bauteilherstellung in komplexen Heizpressen-Werkzeugen

Abzug der FlexPLAS®-Trenn- und Schutzfolie von einem kontaminationsfreien CFK-Bauteil nach Aushärtung in der Heizpresse.
© Fraunhofer IFAM
Abzug der FlexPLAS®-Trenn- und Schutzfolie von einem kontaminationsfreien CFK-Bauteil nach Aushärtung in der Heizpresse.

Bild zum Download

Abzug der FlexPLAS®-Trenn- und Schutzfolie von einem kontaminationsfreien CFK-Bauteil nach Aushärtung in der Heizpresse.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Ein Schritt in die Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen

Lignin ist eine echte Alternative zu fossilen Rohstoffen bei der Herstellung von Grundierungen oder Klebstoffen.
© Fraunhofer IFAM
Lignin ist eine echte Alternative zu fossilen Rohstoffen bei der Herstellung von Grundierungen oder Klebstoffen.

Bild zum Download

Lignin ist eine echte Alternative zu fossilen Rohstoffen bei der Herstellung von Grundierungen oder Klebstoffen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Ausbildungsinitiative Elektromobilität – Bremer Kfz-Handwerk geht bundesweit voran

Lehrprojekt E-Mobilität: Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, informierte sich bei Hans Jörg Kossmann, Obermeister der Kfz-Innung Bremen und Stefan Sündermann, Projektleiter Technische Qualifizierung und Beratung beim Fraunhofer IFAM (von links nach rechts) über das bundesweit einmalige Lehrprojekt.
© Fraunhofer IFAM
Lehrprojekt E-Mobilität: Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, informierte sich bei Hans Jörg Kossmann, Obermeister der Kfz-Innung Bremen, und Stefan Sündermann, Projektleiter Technische Qualifizierung und Beratung beim Fraunhofer IFAM (von links nach rechts) über das bundesweit einmalige Lehrprojekt.

Bild zum Download

Lehrprojekt E-Mobilität: Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, informierte sich bei Hans Jörg Kossmann, Obermeister der Kfz-Innung Bremen, und Stefan Sündermann, Projektleiter Technische Qualifizierung und Beratung beim Fraunhofer IFAM (von links nach rechts) über das bundesweit einmalige Lehrprojekt.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Fraunhofer IFAM bündelt Kernkompetenzen zu maritimen Technologien in einem neuen Geschäftsfeld

Prüfstand Leuchtturm »Alte Weser« mit Korrosionsproben im küstennahen Schifffahrtsbereich.
© Fraunhofer IFAM
Prüfstand Leuchtturm »Alte Weser« mit Korrosionsproben im küstennahen Schifffahrtsbereich.

Bild zum Download

Prüfstand Leuchtturm »Alte Weser« mit Korrosionsproben im küstennahen Schifffahrtsbereich.

© Fraunhofer IFAM

 

Video zum Download

Prüfstände zum Thema Korrosion und Oberflächentechnik auf Helgoland.

© Fraunhofer IFAM

Begehrte Auszeichnung: Bremer Produktionstechniker erhält ERC Consolidator Grant

Dr. Fabio LaMantia wurde mit dem ERC-Grant ausgezeichnet.
© Universität Bremen
Dr. Fabio LaMantia wurde mit dem ERC-Grant ausgezeichnet.

Bild zum Download

Dr. Fabio LaMantia wurde mit dem ERC-Grant ausgezeichnet.

© Universtät Bremen

Neues Zentrum für Inline-Vorbehandlung erweitert den Bereich Oberflächentechnik am Fraunhofer IFAM

Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.
© Fraunhofer IFAM
Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.
Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.
© Fraunhofer IFAM
Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.

Bild zum Download

Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Einweihung des neuen Zentrums für Inline-Oberflächenvorbehandlung am Fraunhofer IFAM in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

 

futureAM – Next Generation Additive Manufacturing

Partner aus Industrie und Wissenschaft trafen sich am 14.11.2017 zum Kick-off des Fraunhofer-Fokusprojekts futureAM in Aachen.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl
Partner aus Industrie und Wissenschaft trafen sich am 14.11.2017 zum Kick-off des Fraunhofer-Fokusprojekts futureAM in Aachen.
Christian Tenbrock, Fraunhofer ILT, stellt den Teilnehmern des futureAM Kick-off Meetings die SLMLaboranlage für große Metallbauteile vor.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl
Christian Tenbrock, Fraunhofer ILT, stellt den Teilnehmern des futureAM Kick-off Meetings die SLMLaboranlage für große Metallbauteile vor.
Teilnehmer des futureAM Kick-off Meetings bei der Laborführung am Fraunhofer ILT. Ulrich Thombansen erläutert die Systemtechnik zum Selektiven Laserschmelzen.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl
Teilnehmer des futureAM Kick-off Meetings bei der Laborführung am Fraunhofer ILT. Ulrich Thombansen erläutert die Systemtechnik zum Selektiven Laserschmelzen.

Bild zum Download

Partner aus Industrie und Wissenschaft trafen sich am 14.11.2017 zum Kick-off des Fraunhofer-Fokusprojekts futureAM in Aachen.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl.

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Christian Tenbrock, Fraunhofer ILT, stellt den Teilnehmern des futureAM Kick-off Meetings die SLM-Laboranlage für große Metallbauteile vor.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl

 

 

 

 

 

Bild zum Download

Teilnehmer des futureAM Kick-off Meetings bei der Laborführung am Fraunhofer ILT. Ulrich Thombansen erläutert die Systemtechnik zum Selektiven Laserschmelzen.
© Fraunhofer ILT, Aachen / Andreas Steindl

 

 

 

 

 

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag in Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik, Fraunhofer IFAM, Ingelore Hering, Abteilungsleiterin Industrie und Maritime Wirtschaft, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter, Fraunhofer IFAM, und Dr. Alexander Roth, Direktor für Technologiemarketing, Fraunhofer- Gesellschaft, (v.l.n.r.), diskutieren über Einsatzmöglichkeiten des weltweit genauesten Sechs- Achs-Bearbeitungsroboters auf einem eigens entwickelten AGV (Autonomos Transport Vehicle); (© Fraunhofer IFAM).
© Fraunhofer IFAM
Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik, Fraunhofer IFAM, Ingelore Hering, Abteilungsleiterin Industrie und Maritime Wirtschaft, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter, Fraunhofer IFAM, und Dr. Alexander Roth, Direktor für Technologiemarketing, Fraunhofer- Gesellschaft, (v.l.n.r.), diskutieren über Einsatzmöglichkeiten des weltweit genauesten Sechs- Achs-Bearbeitungsroboters auf einem eigens entwickelten AGV (Autonomos Transport Vehicle); (© Fraunhofer IFAM).

Bild zum Download

Dr. Dirk Niermann, Abteilungsleiter Automatisierung und Produktionstechnik, Fraunhofer IFAM, Ingelore Hering, Abteilungsleiterin Industrie und Maritime Wirtschaft, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Prof. Dr. Bernd Mayer, Institutsleiter, Fraunhofer IFAM, und Dr. Alexander Roth, Direktor für Technologiemarketing, Fraunhofer- Gesellschaft, (v.l.n.r.), diskutieren über Einsatzmöglichkeiten des weltweit genauesten Sechs- Achs-Bearbeitungsroboters auf einem eigens entwickelten AGV (Autonomos Transport Vehicle)

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Energiespeicher der nächsten Generation: Konsortium startet Entwicklung von Hochleistungsbatterien

Neuartige Schaumelektroden mit einem Faltdesign für Superkondensatoren.
© Fraunhofer IFAM
Neuartige Schaumelektroden mit einem Faltdesign für Superkondensatoren.
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines offenzelligen Metallschaums.
© Fraunhofer IFAM
Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines offenzelligen Metallschaums.

Bild zum Download

Neuartige Schaumelektroden mit einem Faltdesign für Superkondensatoren.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme eines offenzelligen Metallschaums.

© Fraunhofer IFAM

 

Biomasse ohne Abfall: Hochwertige Erzeugnisse und Anwendungen aus Bioraffinerie-Nebenprodukten

Neue Produkte durch die Nutzung von Bioraffinerie-Nebenprodukten.
© Fraunhofer IFAM
Neue Produkte durch die Nutzung von Bioraffinerie-Nebenprodukten.
Workshop »Valorization of bio based raw materials« am Fraunhofer IFAM.
© Fraunhofer IFAM
Workshop »Valorization of bio based raw materials« am Fraunhofer IFAM.

Bild zum Download

Neue Produkte durch die Nutzung von Bioraffinerie-Nebenprodukten. 

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download

Workshop »Valorization of bio based raw materials« am Fraunhofer IFAM.  

© Fraunhofer IFAM

 

Für Faserverbundwerkstoffe qualifiziert: Weiterbildung zum »Composite Engineer« am Fraunhofer IFAM

Prof. Dr. Bernd Mayer (Institutsleiter des Fraunhofer IFAM / 2. Reihe, Mitte) hat den weltweit ersten »Composite Engineers« das begehrte Zertifikat überreicht.
© Fraunhofer IFAM
Prof. Dr. Bernd Mayer (Institutsleiter des Fraunhofer IFAM / 2. Reihe, Mitte) hat den weltweit ersten »Composite Engineers« das begehrte Zertifikat überreicht.

Bild zum Download  

Prof. Dr. Bernd Mayer (Institutsleiter des Fraunhofer IFAM / 2. Reihe, Mitte) hat den weltweit ersten »Composite Engineers« das begehrte Zertifikat überreicht.  

© Fraunhofer IFAM

 

Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

© Fraunhofer IFAM
© HSVA GmbH
Bugsegment mit beschichteter Oberfläche im Wasserkanal.
© HSVA GmbH
Nachgiebige Beschichtung am Bug eines Schiffsmodells (Skizze).

Bild zum Download  

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download  

Bugsegment mit beschichteter Oberfläche im Wasserkanal.

© HSVA GmbH 

 

 

 

 

Bild zum Download  

Nachgiebige Beschichtung am Bug eines Schiffsmodells (Skizze).

© HSVA GmbH

Neue Fachtagung zur klebtechnischen Fertigung am Fraunhofer IFAM im September 2017

© Fraunhofer IFAM; David Klammer
Automatisierung in der klebtechnischen Fertigung.

Bild zum Download (1,5 MB)

Automatisierung in der klebtechnischen Fertigung.

© Fraunhofer IFAM

Internationaler Workshop am Fraunhofer IFAM zur Vereisung von Oberflächen stößt auf große Resonanz

Bild zum Download (4,2 MB)

Internationaler Workshop am Fraunhofer IFAM zur Vereisung von Oberflächen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download (1,1 MB)

Testfeld mit integriertem Flügelprofil im Vereisungswindkanal am Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

Bild zum Download (1,5 MB)

Aluminium-FVK-Verbindung hergestellt im Niederdruckguss.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

Bild zum Download (1,4 MB)

Dreidimensionale Darstellung eines Kurbelgehäuses mit automatisch detektierten Fehlstellen.

© Fraunhofer IIS

 

 

 

 

Bild zum Download (1,9 MB)

Ultraschall-Prüfung von CFK.

© Uwe Bellhäus

Fraunhofer IFAM erweitert den Forschungsbereich »Beschichtungen für Bewuchs- und Korrosionsschutz«

Bild zum Download (9,8 MB)

Betrieb des Freibewitterungsprüfstands an der Helgoländer Westmole.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download (5,3 MB)

Korrosionsproben im küstennahen Schifffahrtsbereich am Leuchtturm »Alte Weser«.

© Fraunhofer IFAM

Roboter on demand: Mobiles Bearbeiten von Flugzeugteilen mit höchster Präzision

© Fraunhofer IFAM
ProsihP II-Gesamtanlage zur Bearbeitung eines A320 Seitenleitwerkes.
© Fraunhofer IFAM
Mobiler CNC-Roboter für die Bearbeitung von Großstrukturen.

Bild zum Download (1,6 MB)

ProsihP II-Gesamtanlage zur Bearbeitung eines A320 Seitenleitwerkes.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

Bild zum Download (1,9 MB)

Mobiler CNC-Roboter für die Bearbeitung von Großstrukturen.

© Fraunhofer IFAM

Ausgezeichnet für Wissenschaftstransfer – Prof. Andreas Hartwig erhält De Bruyne Medaille

Bild zum Download (4,1 MB)

Prof. Dr. Andreas Hartwig (links) erhält von Matthew Cleaver, Repräsentant der Hexcel Composites Ltd., am 21. September in Glasgow die De Bruyne Medaille.

© Fraunhofer IFAM

 

Zukunft Altbau: Fraunhofer IFAM veröffentlicht Studie zur Nachdämmung bereits gedämmter Außenwände

Bild zum Download (1,1 MB)

Herstellung einer Aufdoppelung.

© FV WDVS / Sto

 

Kleben im Auto: Ergebnispräsentation der »Junior-Ingenieur-Akademie« im Mercedes-Benz Werk Bremen

Zum Testen gebaut: kleine geklebte Autos.
© Daimler AG
Zum Testen gebaut: kleine geklebte Autos.
© Daimler AG
Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Osterholz-Scharmbecks während ihrer Präsentation zum Thema »Crashtests mit geklebten Karossen«.

Bild zum Download (1,6 MB)

Zum Testen gebaut: kleine geklebte Autos.

© Daimler AG

 

 

 

 

Bild zum Download (1,9 MB)

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Osterholz-Scharmbecks während ihrer Präsentation zum Thema »Crashtests mit geklebten Karossen«.

© Daimler AG

 

 

Fraunhofer IFAM unterstützt die Industrie bei der Umsetzung klebtechnischer Prozesse nach DIN 2304

DIN 2304 - Betrachtung des gesamten klebtechnischen Anwendungsprozesses.
© Fraunhofer IFAM
DIN 2304 - Betrachtung des gesamten klebtechnischen Anwendungsprozesses.

Bild zum Download (0,5 MB)

DIN 2304 - Betrachtung des gesamten klebtechnischen Anwendungsprozesses.

© Fraunhofer IFAM

 

Ausgezeichnet: Infiana und Fraunhofer IFAM erhalten AIMCAL Award für die FlexPLAS®-Trennfolie

FlexPlas®-Trennfolie nach dem Tiefziehen in eine doppelt gekrümmte Form.
© Fraunhofer IFAM
FlexPlas®-Trennfolie nach dem Tiefziehen in eine doppelt gekrümmte Form.

Bild zum Download (0,4 MB)

FlexPlas®-Trennfolie nach dem Tiefziehen in eine doppelt gekrümmte Form.

© Fraunhofer IFAM

 

Hochflexible Niederdruck-Gießanlage erweitert Forschungs- und Entwicklungsangebot am Fraunhofer IFAM

Gießversuch mit gasbeheizter Kokille.
© Fraunhofer IFAM
Gießversuch mit gasbeheizter Kokille.
Niederdruck-Gießanlage
© Fraunhofer IFAM
Die neu konstruierte Niederdruck-Gießanlage ermöglicht eine hohe Flexibilität durch den schnellen Wechsel verschiedener Schmelztiegel.

Bild zum Download (1,4 MB)

Gießversuch mit gasbeheizter Kokille.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (1,5 MB)


Die neu konstruierte Niederdruck-Gießanlage ermöglicht eine hohe Flexibilität durch den schnellen Wechsel verschiedener Schmelztiegel.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Wissenschaftscampus in Bremen - Studentinnen für angewandte Forschung begeistern

Wissenschaftscampus_Prof._Dr._Eva_Quante-Brandt
© Fraunhofer IFAM
Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, bei der Eröffnung des Wissenschaftscampus.
Wissenschaftscampus_IFAM
© Fraunhofer IFAM
Eröffnet wurde der Wissenschaftscampus mit: Prof. Dr. Bernd Mayer (Fraunhofer IFAM), Dr. Andrea Schenk (Fraunhofer MEVIS), Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse (Fraunhofer IFAM), Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz), Prof. Dr. Horst Karl Hahn (Fraunhofer MEVIS), Michael Vogel (Fraunhofer-Gesellschaft), Prof. Dr.-Ing. Jan Wenske (Fraunhofer IWES).

Bild zum Download (0,4 MB)

Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, bei der Eröffnung des Wissenschaftscampus.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (1,1 MB)



Eröffnet wurde der Wissenschaftscampus mit: Prof. Dr. Bernd Mayer (Fraunhofer IFAM), Dr. Andrea Schenk (Fraunhofer MEVIS), Prof. Dr.-Ing. Matthias Busse (Fraunhofer IFAM), Prof. Dr. Eva Quante-Brandt (Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz), Prof. Dr. Horst Karl Hahn (Fraunhofer MEVIS), Michael Vogel (Fraunhofer-Gesellschaft), Prof. Dr.-Ing. Jan Wenske (Fraunhofer IWES).

© Fraunhofer IFAM

 

 

Medizintechnik: Spritzgussprodukte in einem Prozessschritt gefertigt und steril verpackt

Entnahme eines spritzgegossenen Versuchsbauteils unter Verwendung der flexiblen Trennfolie.
© Fraunhofer IFAM/Wolfgang Hielscher
Entnahme eines spritzgegossenen Versuchsbauteils unter Verwendung der flexiblen Trennfolie.

Bild zum Download (12,7 MB)

Entnahme eines spritzgegossenen Versuchsbauteils unter Verwendung der flexiblen Trennfolie.        

© Fraunhofer IFAM/Wolfgang Hielscher

 

Infiana und Fraunhofer IFAM stellen zusammen auf der JEC World aus - Erweitertes Portfolio der FlexPLAS®-Trennfolie wird vorgestellt

Die Flex PLAS-Trennfolie
© Fraunhofer IFAM
Das Team der JEC
© Fraunhofer IFAM
Das Flex PLAS-Team (hintere Reihe, v.l.): Dr. Felix Grimm (Infiana), Dr. Gregor Graßl (Fraunhofer IFAM), Peter Kunzelmann (Infiana), Bernd Hauschild (Fraunhofer IFAM) und (vordere Reihe, v.l.): Fabian Schmick (Fraunhofer), Dr. Larissa Zirkel (Infiana), Johanna Hofmann (Infiana), Soheila Salehi-Schneider (Infiana)

Bild zum Download (0,2 MB)

Wie eine zweite Haut: Die Flex PLAS-Trennfolie.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (1,2 MB)


Das Flex PLAS-Team (hintere Reihe, v.l.): Dr. Felix Grimm (Infiana), Dr. Gregor Graßl (Fraunhofer IFAM), Peter Kunzelmann (Infiana), Bernd Hauschild (Fraunhofer IFAM) und (vordere Reihe, v.l.): Fabian Schmick (Fraunhofer), Dr. Larissa Zirkel (Infiana), Johanna Hofmann (Infiana), Soheila Salehi-Schneider (Infiana).

© Fraunhofer IFAM

 

 

Reparaturen auf hoher See - Robuster Rostschutz für Offshore-Windräder

© Muehlhan AG, Hamburg
© Fraunhofer IFAM
Einsatz einer Drohne zur Inspektion von Offshore- Windkraftanlagen.

Bild zum Download (6,0 MB)

© Foto Muehlhan AG, Hamburg

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (6,0 MB)

Einsatz einer Drohne zur Inspektion von Offshore- Windkraftanlagen.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Elektromobilität: Fraunhofer IFAM baut Trainerschulung in Asien aus

Bild zum Download (6,0 MB)

Train-the-Trainer-Kurs für Elektromobilität in Shanghai (China), hier an einem Hybrid-Fahrzeug eines chinesischen Herstellers.

© Fraunhofer IFAM

 

Klanggedächtnis in Gefahr: Korrosion bedroht historische Orgelinstrumente

Bild zum Download (0,6 MB)

Historisches Orgelinstrument in Mariendrebber bei Diepholz.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (0,4 MB)

Kleinste Proben wurden den vierhundertjährigen Orgelpfeifen zur Materialuntersuchung entnommen.

© Fraunhofer IFAM

LARA - Luftgekühlter Radnabenmotor mit hoher Drehmomentdichte auf Basis gegossener Aluminiumspulen

Bild zum Download (3,0 MB)

Gegossene Aluminiumwicklung im Einbauzustand.

© Fraunhofer IFAM

 

Kunst am Bau: Tim Trantenroth gewinnt den Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung des Fraunhofer IFAM-Neubaus

Bild zum Download (7,1 MB)

Tim Trantenroth während der Präsentation am Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

 

 

 

 

 

 

Bild zum Download (0,2 MB)

Topologieoptimierte Struktur.

© Tim Trantenroth

 

 

 

Bild zum Download (8,1 MB)

Jury, sachverständige Berater und Gäste.

© Fraunhofer IFAM

Mehr Platz für zukunftsfähige Forschung: Erweiterungsbau des Fraunhofer IFAM eingeweiht

Bild zum Download (1,4 MB)

Senatorin Prof. Dr. Eva Quante-Brandt sowie die Institutsleiter Prof. Dr. Bernd Mayer und Prof. Dr.-Ing. Matthias bei der symbolischen Schlüsselübergabe zum Fraunhofer IFAM-Neubau (v.l.n.r).

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (3,3 MB)

Neubau des Fraunhofer IFAM mit verbindender Brücke zum Hauptgebäude in der Wiener Straße.

© Fraunhofer IFAM/Peter Sondermann

 

 

Bild zum Download (9,1 MB)

Blick in das Atrium während der Eröffnungsfeier des Neubaus.

© Fraunhofer IFAM/Dagmar Fischer

Leichtbau für die Großserie: Fraunhofer-Projektzentrum startet in Wolfsburg

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG Prof. Dr. Martin Winterkorn (v.l.n.r.), der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, der Präsident der Fraunhofer Gesellschaft Prof. Dr. Reimund Neugebauer, der Redebeirat des Vorsitzenden des Beirates des Open Hybrid LabFactory Prof. Dr. Werner Neubauer, die niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic, der Vorsitzende des OpenHybrid LabFactory Prof. Dr.-Ing Klaus Dilger sowie der Präsident der Technischen Universität Braunschweig Prof. Dr. Jürgen Hesselbach am 22.04.2015 in Hannover im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung anlässlich der Unterzeichnung der Vereinbarung "automobiler Leichtbau am Forschungsstandort Niedersachsen". Foto: Tobias Kleinschmidt/dedimag/Fraunhofer

Bild zum Download (1,0 MB)

Der Vorstandsvorsitzende der Volkswagen AG Prof. Dr. Martin Winterkorn (v.l.n.r.), der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Dr. Reimund Neugebauer, der Vorsitzende des Beirates des Open Hybrid LabFactory Prof. Dr. Werner Neubauer, die niedersächsische Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic, der Vorsitzende des OpenHybrid LabFactory Prof. Dr.-Ing Klaus Dilger sowie der Präsident der Technischen Universität Braunschweig Prof. Dr. Jürgen Hesselbach am 22.04.2015 in Hannover im Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung anlässlich der Unterzeichnung der Vereinbarung "automobiler Leichtbau am Forschungsstandort Niedersachsen".

© Tobias Kleinschmidt/Fraunhofer

 

Einfluss von Materialporen beim Crash-Verhalten von Automobilbauteilen

Bild zum Download (0,5 MB)

Computer-Tomographie von Gießporen in Aluminium.

© Fraunhofer IIS/EZRT

 

Additive Manufacturing Challenge 2015: Studentenprojekt belegt 1. Platz bei weltweitem Wettbewerb

Bild zum Download (0,6 MB)

Querschnittsdarstellung der Heat pipes (Gitterabstand 100 μm bei 20 μm Schichtdicke). Links: Heat pipe-Aufbau mit Innenstruktur, rechts: Aufbau mit Außenstruktur.

© Fraunhofer IFAM/Dagmar Fischer

 

 

Bild zum Download (0,1 MB)

Generativ gefertigtes Kühlsystem.

© Fraunhofer IFAM/Thorsten Müller

 

 

Bild zum Download (0,1 MB)

Generativ gefertigte Segmente des Kühlsystems.

© Fraunhofer IFAM/Thorsten Müller

Produktion ohne Trennmittel

Überprüfung des Vakuumtiefziehens der FlexPLAS®-Trennfolie im Formwerkzeug.

Bild zum Download (0,1 MB)

Die FlexPlas®-Trennfolie senkt Materialkosten und steigert die Produktivität.

© Infiana Group

 

Bild zum Download (0,1 MB)

Dr.-Ing. Gregor Graßl, Projektleiter von FlexPlas® beim Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (0,1 MB)

Soheila Salehi-Schneider, Projektleiterin von FlexPlas® bei Infiana.

© Infiana Group

Sporting repair parts for an auto (3d)

Bild zum Download (0,6 MB)

Dr. Katharina Koschek leitet die BMBF-Nachwuchsgruppe am Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (0,5 MB)

Stoßfänger und Seitenschweller aus einer FVK Platte modelliert.

© Fotolia/Vladislav Kochelaevs

 

 

Bild zum Download (0,4 MB)

Aus einer FVK-Platte geformt: künstlerische Gestaltung aus FVK-Modellierung.

© Fraunhofer IFAM/Andreas Lühring

Sauber getrennt: Rückstandsfreie Bauteilentformung durch permanente Werkzeugbeschichtung – auch für Polyurethan-Kunststoffe

Bild zum Download (2,5 MB)

PUR wird von einer permanent beschichteten, nanostrukturierten Metalloberfläche sauber abgelöst. Durch die Nanostruktur kommt es im Bild zur Lichtbeugung und damit zur Farbgebung.

© Fraunhofer IFAM/Wolfgang Hielscher

 

Pulvermetallurgische Fertigung für hochwertige Sammlermünzen mit brillanten Oberflächen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bild zum Download (0,45 MB)

Pulvermetallurgisch hergestellte Silbermünze. Vorbild war eine historische Münze mit einem Motiv von Kaiser Franz Josef I.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (3,0 MB)

Pulvermetallurgische Probepressung einer Münze aus 925 Sterlingsilber. Das Motiv zeigt Martin Luther.

© Fraunhofer IFAM

Spitzenförderung in Bremen: Chemie-Talente forschen am Fraunhofer IFAM an Zukunftstechnologien

Bild zum Download (4,8 MB)

Zwölf Chemie-Talente bei der Fraunhofer MINT-EC-Talents am Fraunhofer IFAM in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download (5,3 MB)

Mit Spaß an der Forschung lernen die Schülerinnen und Schüler für ihre MINT-Zukunft am Fraunhofer IFAM in Bremen.

© Fraunhofer IFAM

Sicher auf der Straße: Weiterentwickelte Radnabenantriebe bestehen umfangreiche Fahrtests

Bild zum Download (1,1 MB)

Nasshandlingkurs auf dem ATP-Prüfgelände: Weiterentwickelte Radnabenantriebe bestehen umfangreiche Fahrtests.

© Fraunhofer IFAM

 

Weniger Operationen durch abbaubare Implantate

Bild zum Download (0,8 MB)

Der Demonstrator für einen Schulteranker aus Eisen-Tricalciumphosphat (FE-TCP) ist nur unwesentlich
größer als ein Streichholzkopf.

© Fraunhofer IFAM

 

Start von Verbundprojekt zur Entwicklung biozidfreier Beschichtungen in der maritimen Technik

Bild zum Download (0,5 MB)

Beispiel für einen biozidfreien Bewuchsschutz nach erfolgter Reinigung im Vergleich zur nicht geschützten Probe.

© Fraunhofer IFAM

 

 

Bild zum Download (0,3 MB)

Fouling auf maritimen Oberflächen.

© LimnoMar

© Fraunhofer IFAM
Testfeld mit integriertem Flügelprofil.
© Fraunhofer IFAM
Das Anti-Eis-Team aus der Abteilung Lacktechnik: Projektleiterin Nadine Rehfeld, Andreas Stake (unten); Dr. Claus Schreiner, Dr. Katrin Lummer, Dr. Volkmar Stenzel, Andreas Brinkmann und Volker Föste (oben).

Bild zum Download (3,2 MB)

Testfeld mit integriertem Flügelprofil.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download (5,2 MB)

Das Anti-Eis-Team aus der Abteilung Lacktechnik: Projektleiterin Nadine Rehfeld, Andreas Stake (unten); Dr. Claus Schreiner, Dr. Katrin Lummer, Dr. Volkmar Stenzel, Andreas Brinkmann und Volker Föste (oben).

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download (1,94 MB)

Schüler der 9. Klasse des Gymnasiums Osterholz-Scharmbeck haben erfolgreich die »Junior-Ingenieur-Akademie« in Kooperation mit dem Fraunhofer IFAM und dem Mercedes-Benz Werk in Bremen abgeschlossen.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download (1,6 MB)

Gegossene Spule hergestellt im Feinguss-Verfahren (Leiterwerkstoff Aluminium, 15 Windungen, Leiterhöhe ca. 1,5 mm).

© Fraunhofer IFAM

Richtiges Kleben will gelernt sein: 20 Jahre »Klebtechnisches Zentrum« im Fraunhofer IFAM

© © Fraunhofer IFAM
Prof. Dr. Andreas Groß, Abteilungsleiter für Weiterbildung und Technologietransfer am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.

Bild zum Download (2,0 MB)

Prof. Dr. Andreas Groß, Abteilungsleiter für Weiterbildung und Technologietransfer am Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM.

© Fraunhofer IFAM

 

Bild zum Download (1,3 MB)

Geklebt in Bremen: Teilnehmer des Weiterbildungsprogramms im »Klebtechnischen Zentrum« des Fraunhofer IFAM.

© Fraunhofer IFAM

Joseph-von-Fraunhofer-Preis: Dr. Matthias Popp, Prof. Dr. Andreas Hartwig, Dipl-Ing. Andreas Lühring (vlnr) Kleben ohne Klebstoffauftrag - Eine Revolution in der industriellen Verbindungstechnik

Bild zum Download (10,7 MB)

Kleben ohne Klebstoffauftrag – Eine Revolution in der industriellen Verbindungstechnik: Dr. Matthias Popp, Professor Dr. Andreas Hartwig und Andreas Lühring (v.l.n.r.).

© Dirk Mahler/Fraunhofer

Umweltfreundlicher fliegen mit verformbaren Flugzeugflügeln

Bild zum Download (0,6 MB)

Simulation des »FlexModuls« für Morphing im Wingtip-Bereich.

© Fraunhofer IFAM

Schaltungen und Sensoren aus dem Drucker