Automatisierung und Digitalisierung

Ergänzend zu den vielfältigen werkstoffwissenschaftlichen und verfahrenstechnischen Forschungsaktivitäten runden die Arbeiten im Bereich der Schlüsseltechnologien Automatisierung und Digitalisierung das Kompetenzspektrum des Fraunhofer IFAM ab. Im Fokus stehen dabei vor allem Prozesse, die sich ständig und mit hoher Präzision an wenig maßhaltige oder wechselnde Bauteile, veränderliche Produktionsabläufe oder menschliche Arbeitsanteile anpassen müssen.

Diese Kernkompetenz umfasst Arbeitsschwerpunkte des Fraunhofer IFAM aus den Kategorien Klebstoffapplikation, Fügen, Dichten, Oberflächenbehandeln, Bearbeiten, Drucken, Metallguss einschließlich der Interaktion mit einer digitalisierten Produktionsumgebung (Internet of Things, Big Data), sowie von Kunden oder Projektpartnern im Rahmen gemeinsamer Projekte eingebrachte Fragestellungen. Hierbei werden auch Lösungen für eine ganzheitliche Qualitätssicherung von Fertigungsprozessen, Materialien, Materialverbunden und Beschichtungen durch den Einsatz innovativer Methoden zur Erfassung, Auswertung und Visualisierung von Messdaten sowie durch die Nutzung intelligenter Materialien erarbeitet.

Hohe Präzision mit modularen Systemkomponenten

Schnelle, qualitätsgesicherte Prozesse sind unerlässlich für die Serienproduktion. Das Fraunhofer IFAM bietet Automatisierungslösungen an, die auch bei sehr großen, wenig maßhaltigen Leichtbaustrukturen sowohl Bauteile als auch Toleranzen erkennen und sich individuell und mit hoher Präzision darauf einstellen. Unter dem Motto »Präzision durch Messtechnik und Sensorik anstatt durch schweren Stahlbau« legt das Fraunhofer IFAM besonderen Wert auf leichte, mobile und modular kombinierbare Systemkomponenten, die über Industrie 4.0 Architekturen zu hochgradig wandlungsfähigen Produktionssystemen verknüpft werden können.

Qualitätssicherung und Personalzertifizierung

Ein übergreifender Kompetenzbaustein ist die Qualitätssicherung – bei der Herstellung, der Montage sowie bei der Reparatur von Bauteilen und Strukturen. Die durchgängige Überwachung des Zustandes von Bauteiloberflächen durch maßgeschneiderte Inspektionsverfahren ist hier beispielsweise ein wesentliches Ziel zur Optimierung anwendungsspezifischer Fertigungsprozesse. Dies wird durch ein umfassendes, branchen- und produktübergreifendes und gleichzeitig personalzertifizierendes Schulungsangebot flankierend unterstützt. Im Rahmen der Weiterbildung findet ein Technologietransfer statt, bei dem wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden den Weg in die industrielle Anwendung finden.

 

Forschungsziele im Bereich Automatisierung und Digitalisierung
 

  • Steigerung von Effektivität und Effizienz von Fertigungs- und Reparaturprozessen
  • Verbesserung von Ergonomie und Arbeitssicherheit in der Produktion
  • Optimierung des Produktlebenszyklus durch Qualitäts- und Zustandsüberwachung
  • Optimierung der Produktqualität
  • Optimierung von Prozesskosten

Informieren Sie sich über die Kernkompetenz Automatisierung und Digitalisierung am Fraunhofer IFAM in den Abteilungen

 

Automatisierung und Produktionstechnik

Die Abteilung Automatisierung und Produktionstechnik realisiert die automatisierte Montage von Großstrukturen mit unterschiedlichen Füge- und Bearbeitungstechnologien

 

Klebtechnische Fertigung

Von der Klebstoffauswahl, -charakterisierung, -qualifizierung, -dosierung bis zur industriellen Fertigung.

 

Adhäsion- und Grenzflächenforschung

Die Adhäsions- und Grenzflächenforschung entwickelt fertigungs- und funktionsgerechte Optimierungen von u.a. Oberflächen.

 

Pulvertechnologie

Prozessverständnis vom Pulver zum Bauteil mit den Fragen rund um Werkstoff, Formgebung, Toleranzen, Prozesssicherheit und spezifische Bauteilanforderungen.

 

Plasmatechnik und Oberflächen

Die Plasmatechnik und Oberflächen forschen an Oberflächenmodifizierungen verschiedenster Materialien.

 

Gießereitechnologie und Leichtbau

Die Abteilung begleitet industrielle Kunden bei der gießtechnischen Umsetzung einer Idee vom ersten Prototyp bis zum anwendbaren Produkt.

 

Smart Systems

Die Abteilung Smart Systems entwickelt Komponenten und Systeme, die über integrierte Sensoren Daten aus der Umgebung erfassen.

 

Weiterbildung und Technologietransfer

Die Abteilung bietet maßgeschneiderte Weiterbildungen im Bereich Klebtechnik an.