Fundament für Zusammenarbeit auf dem Gebiet der generativen Fertigung gelegt

Gründung des Expertenkreises „Additive Manufacturing“

Dresden, / 10. Juli 2015

Am 3.6.2015 trafen sich über 50 Vertreter aus Industrie und Forschung sowie bestehender Fachgremien in Frankfurt am Main zur konstituierenden Sitzung des Expertenkreises Additive Manufacturing. Unter Federführung des Ausschusses für Pulvermetallurgie soll damit die Zusammenarbeit von Partnern im Bereich der generativen Fertigung im deutschsprachigen Raum gebündelt werden.

Hauptanliegen dieses ersten Treffens war die Erarbeitung und Diskussion der Schwerpunkte und Zielstellungen in der Zusammenarbeit des Expertenkreises. Außerdem wurden in Vorträgen Beispiele für die Additive Fertigung von Metallen, Keramiken und Metall-Keramik-Verbunden vorgestellt.

Die Teilnehmer des Expertenkreises bewerteten die erste Zusammenkunft in diesem Rahmen als sehr erfolgreich. Die in Arbeitsgruppen erarbeiteten Schwerpunkte bilden die Basis für die zukünftige Ausrichtung. Im Dezember 2015 wird das nächste Treffen des Expertenkreises Additive Manufacturing stattfinden, der sich jährlich zweimal treffen wird.

Der Ausschuss für Pulvermetallurgie (gegr. 1948) ist ein Gemeinschaftsausschuss des VDI-GME, der DGM, der DKG, des VDEh und des Fachverbandes Pulvermetallurgie. Seine Aufgabe ist die Förderung der technisch-wissenschaftlichen Arbeit auf dem Gebiet der Pulvermetallurgie. Zu aktuellen Themen gründet und unterhält der Ausschuss Expertenkreise, die allen an einer Mitwirkung interessierten Personen offenstehen.